NEU!Verdopple Deine Produktivität in 8 Wochen!

2xProduktiv.de
IDEE: Folge uns im Web

Reichere Deine anderen Feeds auf Youtube, Facebook & Instagram mit tatsächlich wertvollen & positiven Inhalten an, indem Du uns auf diesen Kanälen folgst:

Schließen

Hi 👋,
und willkommen bei FlowFinder! Deutschlands bester Plattform für Persönlichkeitsentwicklung, Erfolg, Psychologie & Produktivität.

Schau Dich um, studiere die zahlreichen Videos, Artikel, Infografiken & Spruchbilder oder registriere Dich direkt kostenlos, um ein cooles Willkommensgeschenk zu erhalten.

- Alex Bellon

Registrieren Unsere Mission
1
Schließen

Hi FlowFinder 👋,
wie es scheint, hast Du Dich noch nicht registriert?! 😳 Ohne Dir damit auf den Keks gehen zu wollen, würde ich Dich dennoch gerne dazu motivieren.

Sobald Du Dich nämlich registriert hast, erhältst Du ein Willkommensgeschenk, regelmäßig neue Inhalte und das Beste: es ist absolut kostenlos! Also los ;)

- Eugen Bellon

Registrieren
1

Wir verwenden Cookies, um Deinen Besuch auf unserer Webseite zu optimieren. Mit der Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies gemäß unserer Bedingungen verwenden.

Einverstanden
Def. 'FlowFinder': Eine Person, die danach strebt persönlich zu wachsen!
Teile FlowFinder®

Wenn Du unsere Arbeit schätzt und uns dafür gerne etwas zurückgeben möchtest, teile FlowFinder doch einfach mit Deinen Freunden:

184

Nervosität und Aufregung überwinden: 4 Sofortmaßnahmen

Nervosität und Aufregung überwinden: 4 Sofortmaßnahmen
Weitere Artikel:
Kategorie: Verstand

Bestimmt kennst Du das: Schwitzige Hände, Herzrasen, Schlafstörung, Schweißausbrüche vor einer bevorstehenden Klausur, einer Präsentation oder einem Date. Unser Gehirn ist das komplexeste Organ auf der Welt und es ist ein wahrer Meister darin, uns Horrorszenarien davon zu präsentieren, wie zukünftige Dinge schiefgehen könnten.

Rein rational gesehen, weiß man ja irgendwie doch, dass das alles nur Unsinn bzw. totale Übertreibung ist. Denn wie oft ist ein solches Worst-Case-Szenario tatsächlich eingetreten? Vermutlich noch nie!

Aber obwohl uns das irgendwie bewusst ist, werden wir häufig nur noch angespannter und nervöser, wenn wir versuchen uns selbst zu beruhigen. Umso angestrengter und krampfhafter wir versuchen ruhig zu bleiben, desto schlimmer wird es meistens. Ein wahrer Teufelskreis, aus dem es auf den ersten Blick kein Entrinnen gibt.

Aber das muss nicht sein! Deshalb führe ich Dich in diesem Artikel an das Thema Nervosität und Aufregung heran. Ich erkläre Dir, wie Aufregung & Nervosität psychologisch gesehen überhaupt erst entsteht und warum & wie Du proaktiv dagegen vorgehen solltest. Schließlich stelle ich Dir noch 4 Sofortmaßnahmen vor, damit Du zukünftig in jeder Alltagssituation weißt, was zu tun ist, um Deine Nervosität blitzschnell zu überwinden.

Wie Nervosität und Aufregung entsteht

Wie Nervosität und Aufregung entsteht

Warum verspüren wir Menschen überhaupt Aufregung und Nervosität? Diese beiden Dinge sind letztlich einfach nur zwei Abwandlungen ein und derselben Sache. Nämlich: Angst! Und Angst ist erst einmal nur ein Indikator. Nichts weiter! Angst ist ein evolutionärer Mechanismus unseres Gehirnes & Unterbewusstseins, welches uns vor Gefahr warnen soll.

Die zu Beginn beschriebenen Reaktionen (Herzrasen, Anspannung etc.) sollten unsere Vorfahren vor bereits tausenden von Jahren auf eine Flucht oder im schlimmsten Fall auf einen Überlebenskampf vorbereiten. Damals war es simpel! Das wilde Raubtier oder ein Krieger eines anderen Stammes: Das waren unsere Feinde. Angst und Nervosität war also evolutionär von Vorteil, um Gefahren schneller bzw. frühzeitig zu entkommen oder im Zweifelsfall leistungsfähiger zu sein.

Heutzutage ist es nicht mehr so einfach. Vor vielen Gefahren kann man nicht so einfach weglaufen. Und dennoch ist diese Urangst und damit die Nervosität tief verwurzelt in uns geblieben. Ein noch viel größeres Problem habe ich bereits oben erwähnt. Wir sehen Gefahren, wo gar keine sind. Wir verspüren Aufregung nur aufgrund unserer eigenen Vorstellungskraft.

Zwar sind Symptome wie Herzrasen oder schwitzige Hände physischer Natur, aber Angst selbst hat ihren Ursprung immer nur in Deinem Kopf. Ein Ereignis ist für den Bruchteil einer Sekunde neutral, bis wir es bewerten. Das passiert so schnell, dass wir diesen Prozess bewusst überhaupt nicht wahrnehmen. Negative Erinnerungen und Referenzerfahrungen sorgen in unserem Gehirn dann für eine so schlimme Bewertung der Situation, dass sich unser Körper für eine Flucht oder einen Kampf vorbereitet. Und diesen Zustand nennen wir heutzutage dann „Nervosität“, „Aufregung“ oder „Lampenfieber“.

Wir sind bereits 42.957
Kostenlos registrieren & persönlich wachsen!

Erhalte immer neue & wertvolle Inhalte zur Persönlichkeitsentwicklung.

Jetzt kostenfrei registrieren

Schau Dir mal einen Horrorfilm ohne Ton an. Plötzlich ist es gar nicht mehr so gruselig. Die fehlende Musik macht es Dir leichter, die Situationen im Film in einem anderen Licht zu betrachten. Du entkoppelst sie von dem negativen, Angst behafteten Framing und nimmst das Ganze eher mit Humor und Gelassenheit.

Limitierende Glaubenssätze dienen zum Schutz des Egos. Denn das Ego hat furchtbare Angst. Angst zu versagen, sich zu blamieren, ungenügend zu sein, abgehängt zu werden etc. Viele Menschen haben es sich deshalb „antrainiert“, absolut pessimistisch an die Dinge im Leben heranzugehen. Sie gehen also immer direkt vom Worst-Case-Szenario aus und haben dementsprechend kein Selbstvertrauen mehr.

Leider sind limitierende Glaubenssätze eine sehr schlechte Methode, um Nervosität zu überwinden oder Aufregung zu bekämpfen. Zuerst mag es durchaus logisch erscheinen: Wenn ich davon ausgehe, dass es total schlecht läuft im Vorstellungsgespräch, dann habe ich entweder Recht oder ich bin angenehm überrascht, wenn es dann zufällig doch gut läuft.

Wie limitierende Glaubenssätze Nervosität erzeugen & verstärken

Unbewusst versucht sich der Verstand also durch solch eine negativ behaftete Einschätzung der Situation schon im Vorfeld Druck von den Schultern zu nehmen, um bereits in der Gegenwart die Konsequenzen eines zukünftigen Versagens/Misserfolges damit abzuschwächen.

Hat man aber erst einmal mit solch einer negativen Sichtweise angefangen, steigert man sich, ohne es überhaupt zu merken, immer weiter in dieses Worst-Case-Szenarios hinein und damit steigt auch automatisch die Nervosität. Das Gehirn entwirft zunehmen immer neue Möglichkeiten, wie schlecht die Sache ausgehen und was alles schieflaufen könnte. Angst pur beginnt sich in uns aufzustauen!

Die katastrophale Folge dessen ist ein geringes Selbstbewusstsein & Selbstvertrauen, was Dich beim nächsten Mal nur noch mehr Nervosität und Aufregung verspüren lässt!


Wie Nervosität und Aufregung Dich sabotiert

Nervosität oder Aufregung sind erst einmal nicht verkehrt! Es ist sehr wichtig das zu begreifen, um diese im nächsten Schritt dann überwinden zu können. Jeder Mensch verspürt hin und wieder in neuen, unbekannten Situationen ein Kribbeln, Lampenfieber oder Nervosität.

Selbst die Profis, die eine Sache bereits hunderte oder tausende Male erfolgreich gemeistert haben, verspüren jedes Mal aufs Neue eine leichte Anspannung. Zu einem Problem wird es erst dann, wenn Du anfängst, diese Nervosität unterbewusst zu verinnerlichen und das dann Deine Leistung sabotiert, anstatt Dich dazu anspornt Höchstleistung zu erbringen.

Unser Unterbewusstsein formt aus unserem Verhalten ein Bild. Diese Selbsteinschätzung wird als Referenz für zukünftiges Verhalten genutzt. Es ist sozusagen eine Vorlage, die diese Menschen mit einem erhöhten Maß an Selbstvertrauen versorgt. Menschen, die sehr erfolgreich sind, haben ein extrem positives Selbstbild. Bei jeder Entscheidung und jedem Auftritt beziehen sie Kraft aus eben diesem starken Selbstbild. Das lässt sie z.B. auf der Bühne automatisch gelassener und ruhiger erscheinen.

Und weil sie mit einem hohen Maß an Selbstbewusstsein in die aufregende Situation hineingehen, steigt automatisch die Wahrscheinlichkeit, dass sie diese erfolgreich meistern, was als Konsequenz hat, dass sie sich danach noch selbstbewusster fühlen und sie dieses neu hinzugewonnene Selbstbewusstsein auch wieder das nächste Mal, in die Situation einbringen können.

Wenn Du diese Aufwärtsspirale an Selbstbewusstsein erst einmal etabliert hast, wird es Dir immer leichter fallen und die Nervosität wir automatisch verschwinden bzw. so gering werden, dass Du sie kaum noch spürst. Es verhält sich hierbei wie mit einem schweren Stein, den Du einen Berg hinunter rollen sollst. Anfangs ist es verdammt schwer, er bewegt sich kaum vom Fleck. Doch einmal ins Rollen gebracht, nimmt er von selbst mit der Zeit immer mehr Fahrt auf.

Bei menschlichem Verhalten bzw. in der Verhaltenspsychologie spricht man hierbei von einer positiven Rückkopplung. Jetzt kommt aber die schlechte Nachricht. Das Ganze funktioniert und tritt auch sehr viel häufiger umgekehrt auf. Bei vielen Menschen hat sich eben kein positives & bestärkendes Selbstbild, sondern ein viel eher entkräftendes & schwaches Selbstbild geformt.


Wahrscheinlich hat es ganz harmlos angefangen. Einmal eine schlechte Erfahrung hier gemacht, einmal Aufregung und Nervosität da verspürt. Aber, anstatt das Ganze positiv zu interpretieren oder einfach zu vergessen, steigern sich die meisten Menschen ungeheuer in dieses negative Erlebnis hinein und verschaffen ihnen damit automatisch mehr Platz & Kontrolle in ihrem (Selbst)Bewusstsein. Was dazu führt, dass in ähnlichen Situationen plötzlich Selbstzweifel auftauchen, wo eigentlich Selbstvertrauen sein sollte.

Je mehr sie sich beruhigen wollen, desto nervöser und aufgeregter werden sie. Jedes erneute Scheitern füttert das negative Selbstbild. Es ist eine negativ Spirale, die unseren inneren Kritiker, anstatt unsere innere Stärke füttert. Wenn Du Deine Aufregung bekämpfst und Deine Nervosität überwindest, wirst Du aus diesem Kreis ausbrechen. Du wirst einer derjenigen sein, die nicht den Rest ihres Lebens von Angst und Nervosität geleitet und sabotiert werden.

Warum Nervosität & Aufregung im Grund etwas sehr Gutes ist!

Warum Nervosität & Aufregung im Grund etwas sehr Gutes ist!

Entweder hat jemand absolut kein Lampenfieber & hatte das große Glück mit purem Selbstbewusstsein geboren zu sein, oder jemand ist selbst bei der kleinsten Herausforderung direkt so nervös, dass er/sie nur noch stottert und keinen ganzen Satz mehr rausbringt. Dabei bedeutet gar kein Lampenfieber meistens, dass die Person die Sache schon gefühlt 100x gemacht hat. Diese Routine verleiht Sicherheit, nimmt dem Ganzen aber oft die ganze Spannung & Begeisterung.

Lass uns also festhalten:

Wenn Du das nächste Mal Lampenfieber verspürst, wenn Du merkst, dass Du aufgeregt bist, dann versuche es nicht krampfhaft zu unterdrücken. Sag Dir einfach: Super, dass ich etwas Aufregung verspüre, diese Energie kann ich nämlich jetzt positiv nutzen.

Geheimtipp: Nervosität & Aufregung durch Framing in Selbstbewusstsein & Vorfreude verwandeln

Ein zweiter absoluter Geheimtipp von mir ist positives Framing. Dadurch veränderst Du einfach Deine gedankliche Interpretation von der aktuellen Situation und räumst so Selbstzweifel aus dem Weg, was die Nervosität & Aufregung augenblicklich senkt. Das ist ungeheuer effektiv, denn Angst beginnt und endet, wie schon gesagt, immer im Kopf.

Arbeite zukünftig also daran Deine Sichtweise auf eine Situation, die Dir Angst bereitet, zu ändern. Versuche das Ganze sozusagen in einen neuen Kontext/Rahmen zu setzen (das Bezeichnet man im NLP als Framing).

Sag Dir selbst: „Nervosität und Aufregung sind etwas Positives. Denn ich kann nur dann nervös sein, wenn es auch einen sehr erstrebenswerten Ausgang der Situation gibt (klasse Vortrag, Einstellung nach dem Bewerbungsgespräch, begeistertes Publikum nach der Rede, etc.).“

Gäbe es nämlich kein Szenario, in dem die Situation in einem positiven/erfolgreichen Ergebnis resultiert, würde man gänzlich andere Gefühle, wie beispielsweise Schuld, Depression oder Trauer empfinden. Nervosität und Aufregung sind in gewisser Weise also nur Vorfreude auf meinen möglichen Erfolg!

Nochmal, weil das gerade super wichtig war zu verstehen: Nervosität und Aufregung sind in gewisser Weise also nur Vorfreude auf meinen möglichen Erfolg! Wenn Du die Weisheit & Power, die allein in diesem einen kleinen, unscheinbaren Satz steckt, tatsächlich begreifst und verinnerlichst, wirst Du Dich von Deiner Aufregung & Nervosität zukünftig nicht mehr lähmen lassen. Im Gegenteil, sie wird Dir sogar dabei helfen eine Top-Performance abzuliefern. Diese Art von positivem Framing ermöglicht es Dir (wie bei einem Horrorfilm ohne Ton) Deine aktuelle Situation in einem anderen bzw. „selbstbewusstseinssteigernden“ Licht zu sehen.


Die 4 Sofortmaßnahmen, um Nervosität und Aufregung zu überwinden

Die 4 Sofortmaßnahmen, um Nervosität und Aufregung zu überwinden

Sofortmaßnahme Nr. 1: Kontrolliertes und bewusstes Atmen

Wenn Du damals, in der Steinzeit, Jagen warst oder vor etwas oder jemanden weggerannt bist, ging Dein Atem extrem schnell und flach. Panik & Angst sorgt nämlich auf körperlicher Ebene dafür, dass durch eine schnellere Atmung die Sauerstoffzufuhr zu den Muskeln erhöht wird, wodurch sie für kurze Zeit leistungsfähiger werden.

Wenn Du damals aber stattdessen bei Deinem Stamm in einer Höhle in Sicherheit warst, war Deine Atmung tiefer und entspannter. Dies hatte den Effekt, dass das körperliche System die Ausschüttung von Stresshormonen wie Adrenalin senkte und damit die Lebensdauer erhöht wird.

Diese uralte & evolutionäre Programmierung können wir uns umgekehrt zu Nutze machen. Eine ruhige Atmung in den Bauch signalisiert nämlich noch immer den primitiven Teilen unseres Gehirnes (dem sogenannten Reptilien- oder Stammhirn), dass Du in Sicherheit bist und alles gut ist. Dass jetzt überhaupt keinen Grund zur Panik, Nervosität & Aufregung gibt.


Beachte bei der Bauchatmung Folgendes:
  • Atme langsam und so tief, wie möglich in Deinen Bauch ein.

  • Konzentriere Dich wie bei der Mediation ganz auf den Fluss Deines Atmens.

  • Visualisiere, wie der Sauerstoff durch Deine Lungen fließt und Deinen Körper optimal mit Sauerstoff versorgt wird.

  • Atme etwas länger aus, als Du eingeatmet hast. Tipp: Es hilft, gedanklich mitzuzählen. Zähle beim Einatmen bis 5 und beim Ausatmen bis 6. Das Zählen wird Dir zusätzlich helfen, Dich zu entspannen und die Nervosität zu überwinden, weil Du Dich auf etwas konzentrierst, was Deine Angst nicht zusätzlich anfeuert.


Das Beste an dieser Sofortmaßnahme ist, dass sie wahnsinnig effektiv ist und Du quasi nichts dafür benötigst. Wichtig ist ein gewisses Maß an Selbstbewusstsein. Die Bauchatmung kann wahre Wunder wirken, WENN Du sie rechtzeitig einsetzt. Es bringt nicht mehr viel, wenn Du sie versuchst noch schnell in 2 Minuten anzuwenden, wenn Du schon total nervös bist.

Deshalb ist es vonnöten, dass Du einen Teil Deiner Aufmerksamkeit in Deinem Körper hast: Aufregung und Nervosität machen sich meist mit einer schnelleren, flachen Atmung und einem schnellen Herzschlag bemerkbar. Erkennst Du diese Anzeichen rechtzeitig, kannst Du direkt beginnen, 2-3 Minuten die Bauchatmung für Dich einzusetzen.

Sofortmaßnahme Nr. 2: Körperliche Bewegung / Sport

Manchmal hat man einfach diesen Drang zur Flucht. Man ist total hibbelig und möchte am liebsten weglaufen. Wenn es Deine Situation in dem gegebenen Moment zulässt empfehle ich Dir Sport, um diese Nervosität zu überwinden.

Alles, wobei man sich körperlich so richtig verausgaben kann, baut nämlich Stress ab. Und Stressabbau bedeutet auf biologischer Ebene, dass der Hormoncocktail in unserem Gehirn sich verändert, was automatisch Auswirkungen auf die Art und Weise hat, wie wir denken, was wiederum (wie Du in diesem Artikel hoffentlich bereits gelernt hast) das Level unserer Aufregung & Nervosität beeinflusst.

Kraftsport, Joggen, Schwimmen, Radfahren können wahre Wunder bewirken, wenn es darum geht Nervosität und Aufregung zu überwinden. Damit versetzt Du Dich nämlich blitzschnell in einen gänzlich anderen „State-of-Mind“. Also einen Geisteszustand, der Dich von Deiner Nervosität & Aufregung befreit. Sich körperlich zu bewegen ist eine der einfachsten, aber gleichzeitig auch effektivsten & schnellsten Methoden, um einen solchen verbesserten Geisteszustand zu erlangen und damit Nervosität zu überkommen.

Wenn Du nicht so viel Zeit zur Verfügung hast, empfehle ich Dir diese Power-Mediation von Tony Robbins:


Sofortmaßnahme Nr. 3: Power-Moves / Power-Poses

Vielleicht hast Du schon einmal gehört, dass fast 60% der menschlichen Kommunikation auf der nonverbalen Ebene stattfindet. Allein durch Gesten, Körperhaltung und Mimik kommunizieren wir also unglaublich viel und können unserem Gegenüber gewisse Gefühle vermitteln. Aber wusstest Du auch, dass Du selbst bzw. Dein Geisteszustand ebenfalls von Deiner eigenen Körperhaltung & Gestik beeinflusst wirst?

Stell Dir einen Kreislauf vor: Unsere Körperhaltung beeinflusst unsere Gedanken, unsere Gedanken wiederum unsere Körperhaltung und so weiter und sofort. Um mehr Selbstvertrauen zu haben und damit Selbstzweifel & Nervosität zu überwinden, solltest Du also dringend auf eine aufrechte, starke & selbstbewusste Köperhaltung achten.

Aber das ist noch nicht alles. Wenn es drauf ankommt und Du schnell Aufregung und Nervosität bekämpfen willst, solltest Du ca. 1-2 Minuten eine sogenannte Power-Pose einnehmen. Es gibt hier verschiedene Möglichkeiten. Am besten nimmst Du natürlich eine Variante, bei der Du Dich am wohlsten fühlst.

Ein klassisches Beispiel ist die Superman-Pose. Dazu drückst Du Deinen Rücken durch, richtest Deinen Blick nach vorne und hebst Dein Kinn nochmal um einige Zentimeter an. Die Beine stehen ca. schulterbreit, durchgestreckt und fest verankert auf dem Boden. Sie zeigen beide nach vorne. Die Arme kannst Du entweder zu beiden Seiten schräg gen Himmel strecken oder sie abgeknickt in einem 90 Grad Winkel gegen Deine Hüften drücken (der Superman).

Auch wenn Du Dir anfangs dabei eventuell etwas affig vorkommst, vertrau mir hier einfach, wenn ich Dir sage: Es wirkt wirklich Wunder! Solche Power-Posen sorgen nämlich dafür, dass genau wie bei der Bauchatmung, Dein Körper automatisch beginn Signale an Dein Gehirn zu senden, die dazu führen, dass stressmindernde Hormone & Botenstoffe ausgeschüttet werden. Das ist klinisch getestet und nachgewiesen!

Und nebenbei hilft das dann auch ein wenig über sich selbst zu schmunzeln, was dann ebenfalls dazu beiträgt die Nervosität und Anspannung abzubauen.

Mehr über solche Power-Posen lernst Du in dem großartigen & äußerst beliebten TED-Talk von Amy Cuddy:


Sofortmaßnahme Nr. 4: Affirmationen & Powersprüche

Affirmationssätze beeinflussen Deine Gedanken, Deine Gedanken beeinflussen Deine Körpersprache und diese Dein gesamtes Auftreten und damit letztlich auch das Level an Aufregung und Nervosität.

Vor einer Präsentation z.B. kannst Du Dir folgende Beispielsätze wie ein Mantra immer wieder aufsagen. Dadurch nimmst Du gleichzeitig Raum weg, in welchem negative Gedanken & Selbstzweifel entstehen können.


  • Ich schaffe das!

  • Ich bin bestens vorbereitet!

  • Das wird mir Spaß machen!

  • Ich bin vollkommen entspannt!

  • Ich fühle mich ruhig und bestens vorbereitet!

  • Ich glaube an mich selbst!

  • Ich bin selbstbewusst!

  • Ich bin selbstsicher!

  • Ich gebe mir selbst die Freiheit, dass es gelingt!

  • Ich akzeptiere meine Aufregung und nutze diese!

  • Ich akzeptiere meine Nervosität und nutze diese!


Diese Sätze müssen nicht wahnsinnig kompliziert sein. Sie müssen sich lediglich bestärkend & positiv anfühlen. Das ist das Entscheidende. Sie müssen Dich auf einer emotionalen Ebene aktivieren. Wenn Du sie innerlich in Deinem eigenen Rhythmus aufsagst, wirst Du merken, wie sie ihre beruhigende Wirkung entfalten, Dein Selbstbewusstsein stärken und Nervosität & Aufregung senken.

Schlusswort zu: Nervosität und Aufregung überwinden

Lass uns jetzt noch einmal kurz zusammenfassen, was die besten Maßnahmen sind, um Aufregung, Lampenfieber und Nervosität schnell und effektiv zu überwinden:

  • Mache Dir bewusst, dass Nervosität im Kopf beginnt & endet!

  • Nutze das Werkzeug des Framings: Ändere bewusst, wie Du Situation interpretierst/einrahmst

  • Nutze tiefe Bauchatmung, um Deinem Körper & damit Deinem Verstand Ruhe & Stärke zu signalisieren

  • Nutze körperliche Bewegung bzw. Sport, um Dich in einen anderen State-of-Mind/Geisteszustand zu versetzen, in dem Du keine Angst, Anspannung und Nervosität mehr verspürst

  • Setze Power-Posen & Power-Moves ein

  • Affirmationen und Powersätze, um Deine Gedanken in die richtige Richtung zu leiten


Setze also zukünftig diese wertvollen Ideen ein (am besten in einer Kombination!), um damit nicht nur das Gefühl von Anspannung & Nervosität zu überwinden, sondern, um automatisch auch Dein Selbstbewusstsein zu trainieren und dieses zu stärken.

Ich wünsche Dir dabei auf jeden Fall jetzt schon mal ganz viel Spaß und versuch Dich das nächste Mal, wenn Du vor einer Herausforderung stehst, bei der Du merkst, dass sie Nervosität & Aufregung in Dir hervorruft, Dich an diesen Artikel und die Tipps darin zu erinnern.

Du wirst sehen, dass Nervosität & Aufregung gar nicht so schlimm ist, wie Du im Moment vielleicht noch glaubst. Und gut möglich, dass Du dann sogar erkennst, dass Nervosität & Anspannung nicht etwa Deine Feinde, sondern sogar großartige Werkzeuge für Deine Persönlichkeitsentwicklung sind!

„Wer keine Angst verspürt, ist nicht aktiv genug! Angst ist mehr als nur ein Zeichen, dass man auf dem richtigen Weg ist – akute Angst ist außerdem ein Zeichen, dass genau jetzt der richtige Zeitpunkt zum Handeln ist“

Nutze Dein Potenzial!
Eugen Bellon

Weiterführende Artikel zu “Nervosität und Aufregung überwinden

Über Eugen Bellon

Eugen ist Unternehmer, Trainer & Mitbegründer von mehreren Online-Projekten/Firmen, darunter auch FlowFinder® Mehr →

Charisma-Webinar

Lerne in 90 Minuten, wie Du effektiver kommunizierst und Menschen blitzschnell für Dich gewinnst.

Weitere wertvolle Artikel:

Teilen

Meditation lernen – Die optimale Anleitung für Anfänger

Die 6 Schritte Anleitung, mit der Du die Fähigkeit der Meditation erlernst und diese zu einer festen Gewohnheit in Deinem Leben verwandelst.

Eugen Bellon
/
/
Teilen
Beliebt

125 interessante Fragen zum Kennenlernen

Mit diesen interessanten Fragen wird das Kennenlernen beim ersten Date ein voller Erfolg. Und all das mit einer vollen Ladung Selbstbewusstsein und...

Eugen Bellon
/
/
Teilen

Zufrieden sein: 7 Tipps für sofort mehr Glück & Zufriedenheit

Zufriedenheit und Glück sind oftmals gar nicht so weit weg, wie wir glauben! Mit Hilfe dieser 7 Tipps seigerst Du spürbar Deine Lebensfreude.

Eugen Bellon
/
/
Teilen

Die 10 erfolgreichsten Unternehmen, die von Studenten gegründet wurden

Hier sind die 10 Unternehmen, die in Studentenwohnheimen oder sogar Garagen gegründet wurden, heutzutage aber Milliarden von Euros wert und die Grü...

Alex Bellon
/
/
Teilen

Neue Freunde finden – Die beste Anleitung für Introvertierte

Es kann schwer sein neue Menschen kennenzulernen! In dieser Anleitung lernst Du deshalb die besten & wirksamsten Tipps, um neue Freunde zu finden.

Eugen Bellon
/
/

Was interessiert Dich?

Hol Dir das Willkommensgeschenk

Registriere Dich noch heute, erhalte kostenfrei regelmäßig neue Inhalte, die Dich im Leben weiterbringen und zusätzlich unseren Audio-Kurs "Verstand 2.0" im Wert von 49 € geschenkt!

WebSeminare

Kostenfrei registrieren und spitzen Content zu wichtigen Bereichen der Persönlichkeitsentwicklung ganz bequem & von überall aus streamen.

Selbstbewusster in 30 Tagen

Lerne, wie Du in gerade einmal 30 Tagen Dein Selbstbewusstsein massiv aufbaust.

90 min.
Registrieren

Menschenmagnet werden

Lerne charismatischer, effektiver & überzeugender zu kommunizieren.

90 min.
Registrieren
"Es ist wie Netflix. Bloß Du lernst auch was dabei!"

Hol Dir das Willkommensgeschenk

Registriere Dich noch heute, erhalte kostenfrei regelmäßig neue Inhalte, die Dich im Leben weiterbringen und zusätzlich unseren Audio-Kurs "Verstand 2.0" im Wert von 49 € geschenkt!

"Unsere Vision hier bei FlowFinder® ist es die weltbeste Plattform für persönliches Wachstum zu kreieren, auf der Du stets neue Inhalte findest, die Dich im Leben weiterbringen." - Alex Bellon, Mitbegründer

Log Dich ein!

Du hast noch keinen Account? Hier registrieren