Registrieren
Blog
Videos
Masterclasses
100 Bücher
Spruchbilder
Podcast
Partnerprogramm
Senden
Teilen
Senden
Teilen
Gefällt mir
Speichern

Kontersprüche – 100 schlagfertige Konter für jede Situation

Schlagfertigkeit ist die Fähigkeit sich auch in überraschenden Situationen selbstbewusst, mit Kontersprüchen verbal zu wehren, um so seinem Gegenüber deutlich zu signalisieren, dass Du eine selbstbewusste Persönlichkeit bist, die sich nicht so einfach einschüchtern oder verunsichern lässt.

Dabei liegt das Ziel der Schlagfertigkeit nicht darin, seinen “Angreifer” lediglich zurück zu beleidigen bzw. dumm zurück zu reden, sondern viel mehr darin, auf eine intelligente, witzige, schlagfertige Art und Weise zu kontern, die klarstellt, dass man in der Auseinandersetzung zu jeder Zeit die Oberhand behält.

In manchen Fällen kann Schlagfertigkeit sogar ein effektives Werkzeug sein, um sympathischer zu wirken, da man dadurch automatisch eine starke & somit attraktive Persönlichkeit signalisiert.

1. Technik für schlagfertige Kontersprüche: Unerwartetes Zustimmen

Bei dieser Technik nutzen wir den Überraschungsmoment, um so dem Angreifer den Wind aus den Segeln nehmen.

Verbaler Angriff: „Dein Pulli ist ja mal ne Katastrophe!“

Guter Konterspruch:

  • „Danke für den Ratschlag, werde ich mir zu Herzen nehmen.“
  • „Ich stimme gerne zu, wenn Du Dich dadurch besser fühlst.“
  • „Goldrichtig! Du bist aber nicht der Erste/die Erste, der/die das erkannt hat!“

Verbaler Angriff: „Schwitzt Du immer so stark?“

Gute Kontersprüche:

  • „Ja, sehr gut beobachtet!“
  • “Hoffentlich geht das jezt!”

Verbaler Angriff: „Hast Du etwa schon wieder dasselbe an?“

Gute Kontersprüche:

  • „Absolut! Und ich liebe es.“
  • „So siehts aus. Das ist mir jetzt aber ziemlich peinlich!“

2. Technik für schlagfertige Kontersprüche: Zustimmung + Übertreibung

Eine gewisse Fähigkeit zur Selbstkritik/Ironie ist Grundvoraussetzung für den Erfolg dieser Technik. Du leugnest hier den Vorwurf nämlich nicht, sondern versuchst, dessen Bedeutung kleinzureden, indem Du einen möglichst witzigen Vergleich einwirfst.

Verbaler Angriff: „Deine Hochwasserhose ist ja viel zu kurz und absolut unmöglich! Wahrscheinlich aus dem Second-Hand-Shop, was?!“

Gute Kontersprüche:

  • „Hast Recht! Noch etwas kürzer und ich hätte glatt ne Shorts.“
  • „Wie Recht Du hast! Hat mir im Übrigen meine Großmutter geschenkt. Muss ich wohl später mal ein ernstes Wörtchen mit ihr reden.“

3. Technik für schlagfertige Kontersprüche: Gegenfragen

Eine Frage ist kurz und leicht zu stellen. Eine Begründung hingegen ist oftmals deutlich schwieriger zu formulieren. Damit holst Du den verbalen Angriff auf eine sachliche Ebene zurück. Evtl. kannst Du danach noch auf andere Schlagfertigkeitstechniken ausweichen.

Verbaler Angriff: „Du bist ein schmieriger Arschkriecher der Geschäftsleitung!“

Gute Kontersprüche:

  • „Hab ich so noch nie gesehen! Aber was meinst Du mit schmierig?“
  • „Ich glaube diese Meinung hast nur du, aber begründe es doch mal ganz genau?
  • „Was konkret ist denn eigentlich Dein Problem?“

Verbaler Angriff: „Dein Hintern sieht in der Hose ja mal absolut unmöglich aus!“

Gute Kontersprüche

  • „Worauf basiert denn Dein Unterstellung?“
  • „Was meinst Du mit unmöglich? Leidest Du darunter?“

Verbaler Angriff: „Was? Du willst das machen, das schaffst Du doch niemals.“

Guter Konterspruch

  • „Das kann natürlich jeder sagen. Aber begründe das doch mal ganz genau!“

Verbaler Angriff: „Vor den Ferien hatten Sie noch eine bessere Figur.“

Gute Kontersprüche:

  • „Ach wirklich? Sie machen sich Gedanken über meine Figur?“
  • „Kommt noch was oder das jetzt der Moment wo ich mich rechtfertigen soll? … Hätte mehr erwartet. Danke, da muss ich mich ja nicht mal rechtfertigen.“

4. Technik für schlagfertige Kontersprüche: Retourkutsche

Bei dieser Technik geht es darum den verbalen Angriff dem Angreifer wie einen Boomerang zurück zu werfen. Nach dem Motto: Zurück zum Absender!

Verbaler Angriff: „Herr/Frau …, Sie sind wohl zurückgeblieben und ein kompletter Fachidiot!“

Guter Konterspruch:

  • „Nun Herr/Frau Müller, man sollte niemals von sich direkt auf andere schließen.“

Verbaler Angriff: „Ich habe noch nie ein solch ängstliches Weichei wie Dich gesehen.“

Guter Konterspruch:

  • „Witzig, wie Du in Wahrheit gerade von Dir selbst sprichst.“

Verbaler Angriff: „Mal ehrlich, so wie es aussieht hast Du ein riesen Egoproblem.“

Guter Konterspruch:

  • „Gut gemeinter Ratschlag von mir: Du solltest nicht von Dir auf andere schließen!“

5. Technik für schlagfertige Kontersprüche: Positiver Richtungswechsel

Bei dieser Technik geht es darum ein negatives Urteil in einen positiven Sachverhalte umzuwandeln!

Verbaler Angriff: „Besonders viel tragen Sie heute aber auch nicht zu dieser Diskussion bei!“

Guter Konterspruch

  • „Warten Sie nur ab, das ist bloß die Ruhe vor dem Sturm.“

Verbaler Angriff: „Du bist ja stur, wie ein Esel!

Guter Konterspruch:

  • „Nun, wenn Du darunter jemanden verstehst, der/die seine/ihre eigene Meinung hat, genau weiß, was er im Leben will und sich nicht manipulieren lässt, Dann gebe ich Dir damit absolut Recht!“

Verbaler Angriff: „Sie gehen immer als Erster in den Feierabend!“

Guter Konterspruch:

  • „Gut erkannt! Das kommt wahrscheinlich daher, dass der Einzige/die Einzige mit einem funktionierenden Zeitmanagement bin.“

Verbaler Angriff: „Sie waren aber schon mal besser in Form.“

Guter Konterspruch:

  • „Ich passe mich eben gut & schnell meiner Umgebung an.“

Verbaler Angriff: „Sie sind überhaupt nicht teamfähig.

Guter Konterspruch:

  • „Stimmt. Die wirklich schwierigen Aufgaben packe ich lieber selbst an.“

Verbaler Angriff: „Du bist so ne lahme Schnecke – mal wieder hat es viel zu lang gedauert.“

Guter Konterspruch:

  • „Du hast absolut Recht – da ist mir wohl mein Übereifer zum Verhängnis geworden!“

Verbaler Angriff: „Sie haben Ihr Studium abgebrochen. Das war wohl nichts für Sie?“

Guter Konterspruch:

  • „Das ist richtig. Aber gerade durch diese Erfahrung weiß ich wirklich, was ich für meine Zukunft will.“

Verbaler Angriff: „Hast Du diese Plastikuhr aus einer Cornflakes-Packung?“

Guter Konterspruch:

  • „Danke für das Kompliment. Ehrlich gesagt lege ich nicht viel Wert auf Oberflächlichkeiten. War nie wirklich mein Ding, wie ein Schaf mit der Masse mitzulaufen.“

6. Technik für schlagfertige Kontersprüche: Standart-Sprüche

Hierbei handelt es sich um ein Repertoire an guten Kontern, die Du in vielen Situationen blitzschnell einsetzen kannst, wenn Dir gerade kein besserer Konter einfällt.

Verbaler Angriff: „Du bist sowas von inkompetent!“

Gute Kontersprüche:

  • „Ich liebe Deine Witze.“
  • „Du bringst mich immer wieder zum Lachen. Herrlich!“
  • „Du brauchst gar nicht weiter zu reden, es interessiert doch eh niemanden.“

Verbaler Angriff: „Also Du warst auch schon mal besser in Form.“

Gute Kontersprüche:

  • „Du bist heute so gemein zu mir, hätte ich ein Taschentuch dabei würde ich glatt anfangen zu weinen.”
  • „Bist Du fertig oder kommt da noch was Sinnvolles?“
  • „So-So Herr/Frau Müller!“
  • „Typisch diese Sprüche, tun absolut nichts zur Sache.“

Verbaler Angriff: „Also mit deiner Karre würde ich mich nicht mal auf den Schrottplatz trauen!“

Gute Kontersprüche:

  • „Vielen Dank für das Kompliment.“
  • „Man war das schwach! Hast Du das wirklich so nötig?!“
  • „Toller Geistesblitz – solltest Du Dir unbedingt mal aufschreiben!“
  • „Diese Sprüche sind nicht neu & bringen niemanden weiter. Aber solange es wenigstens Dir Spaß macht!“

Verbaler Angriff: „Du hast Dein Leben Null im Griff.“

Gute Kontersprüche:

  • „Weiter …“
  • „Aha, da hat wohl jemand die Weisheit mit dem Löffel gefressen.“
  • „Kompliment! Diese schlaue Bemerkung hätte ich Dir gar nicht zugetraut.“
  • „Danke! Bei Gelegenheit komme ich nochmal darauf zurück.“

Verbaler Angriff: „Schön zu hören, trägt aber nichts zum Thema bei!“

Gute Kontersprüche:

  • „Ohhh man, das mit dem Mitteilungsbedürfnis, das hast Du wirklich nötig, was?!“
  • „Aber-Aber Herr/Frau Müller!“
  • “Du weißt halt immer alles besser, stimmts!?”

7. Technik für Kontersprüche: klare Grenzen setzen

Diese Technik sollte dann eingesetzt werden, wenn einem klar wird, dass sein Gegenüber bzw. der Angreifer nur darauf bedacht ist unter die Gürtellinie zu schießen und jeglicher weiterer Wortwechsel damit überflüßig ist. Im Extremfall ist es vielleicht sogar notwenig, den Angreifer mitten im Wort zu unterbrechen.

Die Person ausreden lassen oder sogar unterbrechen und bestimmend sagen: „Ok, das reicht. Punkt! Die Diskussion ist damit beendet!“

8. Technik für schlagfertige Kontersprüche: Vertagung

Bei dieser Technik geht es darum den Angreifer zeitlich ins Aus zu schießen.

Verbaler Angriff: „Das ist der größte Schwachsinn, den ich je gehört habe.“

Gute Kontersprüche:

  • „Herr/Frau Müller, ich denke heute Abend darüber nach und sage Ihnen dann morgen was ich von Ihrem Standpunkt halte.“
  • „Ich bin gerne bereit Ihnen nach der Sitzung Ihnen meine persönliche Meinung, unter vier Augen, sagen.“

Verbaler Angriff: „Gott, wie langweilig, das haben wir doch alle schon mal gehört!“

Gute Kontersprüche:

  • „Das ist das Thema einer anderen Sitzung. Gedulden Sie sich bitte Herr/Frau Müller.“
  • „Könnten Sie mit dieser Bemerkung freundlicherweise noch etwas warten, bis zu einem Zeitpunkt, wo sie besser passt.“

9. Technik für schlagfertige Kontersprüche: Politiker-Interview

Hier geht es darum mit positiven Emotionen und positiven Aspekten den Kontext, gleich am Anfang, auf eine positive/neutrale Schiene zu lenken.

Verbaler Angriff: „Wie erklären Sie sich denn das katastrophale Wahlergebnis?“

Guter Konterspruch:

  • „Ich möchte mich zunächst einmal ganz herzlich bei allen Helfern und natürlich den Wählern bedanken. Ich denke das erfreuliche an diesem Wahlausgang ist zweifelsohne …“

Verbaler Angriff: „Ihr Team ist das einzige, das im letzten Quartal einen Umsatzrückgang von 34% hatte. Wie erklären Sie sich das?“

Guter Konterspruch:

  • „Nun, zunächst einmal möchte ich mich ganz herzlich bei jedem Einzelnen aus meinem Team bedanken. Ich bin stolz darauf, dass jeder von uns sein Bestes gegeben hat, denn ohne diesen Ehrgeiz wäre das alles hier nicht möglich gewesen. Es gab zweifelsohne ein paar Schwachpunkte, aber ich bin sehr erfreut sagen zu können, dass…“

10. Technik für schlagfertige Kontersprüche: Meinung ablehnen / Gespräch bewusst vermeiden / Zurück zur Sache…

Verbaler Angriff: „Wer kommt denn Bitteschön schon wieder auf solche Ideen?“

Gute Kontersprüche:

  • „Schön gesagt, aber Sie wiederholen sich. Deshalb zurück zur Sache…“
  • „Typisch! Von Ihnen kommt auch immer nur dasselbe, Herr/Frau Müller!“

Verbaler Angriff: „Das wird doch nie funktionieren!“

Gute Kontersprüche:

  • „Danke für Ihre Meinung, aber lassen Sie uns beim Thema bleiben.“
  • „Gut zu wissen! Sie sind wie ein Hamster Herr/Frau Müller, Ihre Argumente drehen sich immer nur im Kreis.“
  • „Das ist (einzig und allein) Ihre Meinung.“

Verbaler Angriff: „Sie haben doch weder die Erfahrung noch die geistige Kompetenz für dieses Projekt.“
Guter Konterspruch:

  • Geistreicher Beitrag. Sie sollten sich das Ganze aufschreiben, denn diese Beleidigung ist es wert verewigt zu werden. … Und jetzt weiter zu den Kosten des Projekts …“

Wähle die Schlagfertigkeitssprüche/Kontersprüche aus, die am besten zu Dir und Deiner Persönlichkeit passen und teste doch gleich mal Deine Fähigkeiten, in diesem Übungsteil für schlagfertige Konter.

Nutze Dein Potenzial,
Eugen Bellon