IDEE: Folge uns im Web

Reichere Deine anderen Feeds auf Youtube, Facebook & Instagram mit tatsächlich wertvollen & positiven Inhalten an, indem Du uns auf diesen Kanälen folgst:

Schließen

Hi 👋,
und willkommen bei FlowFinder! Deutschlands bester Plattform für Persönlichkeitsentwicklung, Erfolg, Psychologie & Produktivität.

Schau Dich um, studiere die zahlreichen Videos, Artikel, Infografiken & Spruchbilder oder registriere Dich direkt kostenlos, um ein cooles Willkommensgeschenk zu erhalten.

- Alex Bellon

Registrieren Unsere Mission
1
Schließen

Hi FlowFinder 👋,
wie es scheint, hast Du Dich noch nicht registriert?! 😳 Ohne Dir damit auf den Keks gehen zu wollen, würde ich Dich dennoch gerne dazu motivieren.

Sobald Du Dich nämlich registriert hast, erhältst Du ein Willkommensgeschenk, regelmäßig neue Inhalte und das Beste: es ist absolut kostenlos! Also los ;)

- Eugen Bellon

Registrieren
1

Wir verwenden Cookies, um Deinen Besuch auf unserer Webseite zu optimieren. Mit der Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies gemäß unserer Bedingungen verwenden.

Einverstanden
Def. 'FlowFinder': Eine Person, die danach strebt persönlich zu wachsen!
Teile FlowFinder®

Wenn Du unsere Arbeit schätzt und uns dafür gerne etwas zurückgeben möchtest, teile FlowFinder doch einfach mit Deinen Freunden:

289

Frauen ansprechen – Ultimative Anleitung mit 25 Flirt-Beispielen

Frauen ansprechen – Ultimative Anleitung mit 25 Flirt-Beispielen
Weitere Artikel:
Kategorie: Kommunikation

Die wenigsten Männer können sympathisch & selbstbewusst Frauen ansprechen & kennenlernen, denn die Angst vor einem Korb ist tief in der Psyche eines Mannes verankert und mit irgendwelchen abgedroschenen Anmachsprüchen kommt man in der Realität kein Stück weiter – meist ist sogar das Gegenteil der Fall!

Ein typischer Anmachspruch wirkt auf allermeisten Frauen plump & billig und damit ist die Chance auf einen möglichen Flirt bzw. das Interesse ihrerseits sofort verspielt.

Um Dir die Ansprechangst bzw. die Angst vor Zurückweisung zu nehmen, findest Du in diesem Artikel eine ultimative Anleitung mit allen nur denkbaren Techniken, um eine Frau tatsächlich gekonnt anzusprechen und darüber hinaus, 25 erprobte Flirt-Möglichkeiten, um eine Unterhaltung mit einer Frau in jeder erdenklichen Situation sympathisch zu starten.


8 grundlegende Tipps, für ein selbstbewusstes Frauen-Ansprechen

Zunächst einmal ist es wichtig die Grundlagen zu betrachten, wie Dir eine angstfreie und selbstbewusste Gesprächseröffnung gelingt.

Die wichtigste Regel beim Ansprechen von Frauen:

Wenn Du Frauen ansprechen möchtest, dann ist Dein Auftreten und Deine Selbstsicherheit um ein Vielfaches wichtiger, als irgendwelche Flirt- oder Anmachsprüche!

Deshalb findest Du im Folgenden zunächst einmal insgesamt 8 extrem wichtige Tipps, die Deinen Flirt / die ersten paar Sekunden des Gesprächs garantiert deutlich aufwerten werden:

1. Blickkontakt mit der Auserwählten aufbauen

  • ein selbstsicherer Blick zeigt ihr, dass Du Selbstbewusstsein hast und Du kannst auch ihr Interesse an Dir an einem längeren Blickkontakt deutlich ablesen
  • brich Deinen Blickkontakt niemals nach unten ab, das symbolisiert Unsicherheit und Unterwürfigkeit
  • Blickkontakt beim Flirten ist kritisch, aber starr sie auf keinen Fall creepy an, wie Graf Dracula

2. Noch vor dem Ansprechen Gemeinsamkeiten suchen & einen zweiten Satz überlegen

  • oft gerät das Gespräch nach dem ersten ach so tollen Spruch ins stottern, deshalb überleg dir nicht nur den Eisbrecher, sondern auch, was Du danach sagst
  • ihr kleines Tattoo am Arm z.B. kann genauso gut für Gesprächsstoff sorgen, wie ihre auffällig, kreative Halskette

3. Nicht Zögern! 3-Sekunden Regel ist kritisch

  • sobald Du anfängst darüber nachzudenken, wirst Du verlieren (garantiert!)
  • zähl dir ruhig „1 – 2 – 3“ in Deinem Kopf, atme dabei tief ein und geh dann rüber, denn beim Zählen werden andere Gehirnareale aktiviert und die Ansprechangst lässt deutlich nach (funktioniert tatsächlich- probier es aus!)
  • atme tief durch (Punkt 5) und geh dann sofort rüber

4. Es gibt keinen perfekten Anmachspruch

  • schleimige Anmachsprüche sind fast immer peinlich für beide Beteiligten
  • ein lockeres „Hi, ich weiß es ist etwas ungewöhnlich, aber Du bist mir gerade aufgefallen und ich wollte spontan kurz rüberkommen und Hi sagen!“ reich nahezu immer vollkommen aus
  • weiter unten findest du zahlreiche praxiserprobte Beispiele, wie Du Deine Traumfrau ansprichst




5. Lächeln ist die Sprache, die weltweit sofort verstanden wird

  • durch die Spiegelneuronen in ihrem Gehirn, wird auch sie dazu animiert zurück zu lächeln und positive Gefühle werden in ihr automatisch ausgelöst
  • insbesondere beim ersten Blickkontakt (siehe Punkt 1), kann ein freundliches Lächeln perfekt kombiniert werden, um das Eis zu brechen
  • achte auch auf einen freundlichen Gesichtsausdruck, nicht nur beim Flirten auf Abstand sondern auch, wenn Du rübergehst und die Frau ansprichst

6. Nervosität ist absolut ok – Du kannst es ruhig ansprechen

  • Schüchternheit und Ansprechangst sind insbesondere am Anfang absolut normal
  • Du kannst es auch durchaus ansprechen, mit sowas wie: „Ich muss ehrlich auch zugeben, dass ich sowas eigentlich nie mache, deshalb bin ich leicht nervös … aber bei dir musste ich einfach kurz rüberkommen und Dich kennenlernen!“
  • viele Frauen werden genau diese ehrliche und gefühlvolle Art mögen
  • dieser leichte Nervenkitzel mach den Flirt doch erst so spannend

7. Komm auf den Punkt

  • Frauen lieben Männer die selbstbewusst sind, wissen was sie wollen und das auch klar kommunizieren
  • selbst wenn Du anfänglich indirekt nach der Richtung zum Busbahnhof fragst, muss Du spätestens nach 1 – 2 Minuten Dein klares Interesse zeigen
  • spätestens bevor Du das Gespräch auflöst, kannst Du klares Interesse signalisieren indem ihr die Kontaktdaten austauscht, mit sowas wie: „Hmm, das ist jetzt ein wirklich angenehme Unterhaltung gewesen. Du scheinst mir interessant zu sein, ich muss jetzt leider weiter, aber lass uns doch auf Instagram in Kontakt bleiben / Nummern austauschen.“

8. Ergebnis spielt keine Rolle

  • wie viele Männer kennst Du nochmal, die in jeder Situation, jede Frau ansprechen können? Genau! Wohl nahezu niemanden. Deshalb: Ganz gleich wie Dein Flirt ausgehen wird: Im Gegensatz zu anderen bist Du ein Macher, der den Mut hat rüberzugehen!
  • Frauen ansprechen und richtig flirten lernen ist ein Lernprozess und mit etwas Übung wird Deine Schüchternheit und Ansprechangst garantiert nachlassen


Wie läuft das jetzt konkret mit dem “Frauen-Ansprechen”?

Um das Eis zu brechen, musst Du keineswegs besonders kreativ sein. Du kannst in jeder Situation eine Frau ansprechen, indem Du bspw. ihr ein kleines Kompliment über ihr Kleid oder ihre Haare machst. Jeder liebt Komplimente und deshalb kann sie bei diesem indirekten Ansatz, gar nicht mit Zurückweisung reagieren.

Oder wenn Du besonders schüchtern bist und Angst davor hast einen Korb zu kassieren, dann stellst Du ihr einfach eine simple Frage. Das ist ebenfalls eine indirekte Art Frauen kennenzulernen, ganz nach dem Motto: Fragen kostet nichts. Kein normaler Mensch wird es Dir übel nehmen, wenn Du nach der Uhrzeit oder einer Wegrichtung fragst.

Solche Möglichkeiten wirken keinesfalls aufdringlich und können selbstsicher einen Flirt einleiten. Mach es dabei nicht komplizierter als notwendig und nochmals: Lass ja die Finger von irgendwelchen schleimigen Anmachsprüchen! Das ist peinlich für alle Beteiligten!

Nochmals: Merk Dir bitte die wichtigste Flirt-Regel überhaupt

Der Gesprächsstarter hat lediglich die Aufgabe, das Gespräch zu starten! Mehr nicht! Was Du dabei sagst ist nahezu bedeutungslos! Vielmehr zählt dabei Dein Selbstbewusstsein und die sympathische Art, mit der Du das Ganze rüberbringst!



25 Beispiele für das Frauen-Ansprechen & besser Flirten in jeder Situation

Im Folgenden findest Du erprobte Flirt-Tipps, wie Du Frauen ansprichst und wie Du damit Deine Ansprechangst endlich in den Griff bekommst.

Schau Dir einfach jedes einzelne, der folgenden 25 Flirt-Beispiele an und überlege Dir, ob es zu Dir bzw. Deiner Art passt. Wenn der eine oder andere Vorschlag Dir zusagt, so fühl Dich frei diesen in Dein Flirt-Repertoire aufzunehmen und bei der nächsten Gelegenheit, damit eine Frau selbstbewusst anzusprechen. Schon mal viel Erfolg dabei!

Wenn du dann erstmal deine Schüchternheit und Ansprechangst überwunden hast, dann findest du hier zahlreiche interessante Gesprächsthemen zum Kennenlernen und eine aufregende Unterhaltung


1. Frauen ansprechen – “fragen nach der Wegrichtung”

„Hi, entschuldige aber kannst Du mir vielleicht ein Lokal / Restaurant / Shishabar / Cocktailbar hier in der Nähe empfehlen?“ – Das ist supersimpel. Allein die kurze Wegbeschreibung bricht, nach ein paar Sekunden, schon das Eis.

Danach kannst Du zu anderen Gesprächsthemen übergehen. Klar, Du bedienst Dich hier womöglich einer kleinen Notlüge, wenn Du in Wirklichkeit doch aus der Umgebung bist, aber ganz ehrlich, genau das kannst Du dann, als einen lockeren Witz verpacken und für Dich nutzen. So ungefähr: „Um ehrlich zu sein, ich muss dir etwas gestehen! Ich bin hier tatsächlich aus der Stadt, aber ich hatte einfach keine Ahnung, wie ich Dich sonst ansprechen soll!“.

Definitiv eine sympathische Art eine Frau anzusprechen und besser als jeder aufgesetzte Anmachspruch!



2. Frauen kennenlernen – “interessantes Tattoo”

Wenn Sie bspw. ein Tattoo, einen interessanten Anhänger oder einen sonstigen, ungewöhnlichen Schmuck hat: „Hi, kurze Frage. Sag mal, hat dieses Tattoo mit der Blume-des-Lebens / Yin-Yang- Symbolik sieht echt interessant aus. Hat es eine tiefere Bedeutung für Dich?“.

Zeig dabei einfach echtes Interesse und sie wird sich garantiert Zeit für eine kurze Unterhaltung nehmen. Schließlich hat sie sich genau aus diesem Grund ein Tattoo stechen lassen: Um aufzufallen!



3. Frauen ansprechen – “Könntest Du ein Photo machen?”

Wenn Du in einer Gruppe unterwegs bist und und eine attraktive Frau siehst, dann kannst Du diese darum bitten, von Dir und Deinen Freunden ein Gruppenfoto zu machen. Dazu wird sich so ziemlich jede bereit erklären.

Du kannst Dich dann herzlich bedanken und gleichzeitig ein Gespräch einleiten. Hat einen hohen Spassfaktor, ist supereinfach und kostet kaum Überwindung.



4. Frauen ansprechen – “Fitnessarmband”

Fitnessarmbänder sind heutzutage weit verbreitet und Du kannst diesbezüglich problemlos ein Gespräch eröffnen. Hier kann man verschiedene Aspekte zum Ansprechen nutzen.

Du kannst bspw. vorgeben, dass Du selbst seit kurzem mit dem Gedanken spielst Dir ein solches Gerät zuzulegen und fragst dann z.B. ganz interessiert nach den Möglichkeiten der Schlafoptimierung, der Überwachung des Herzschlages, der Verbesserung der Kalorienbilanz usw.

In fast allen Fällen wird sie interessiert an einem solchen Austausch sein und man kann dann problemlos überleiten zu Gesprächsthemen wie Sport, Ernährung und Gesundheit im Allgemeinen.



5. Frauen ansprechen – “Bist Du genauso cool?”

„Hi, entschuldige aber ich musste jetzt einfach mal kurz rüberkommen und herausfinden, ob Du genauso cool bist, wie Du aussiehst?!“ – Das ist witzig und gleichzeitig zielst Du hiermit auf ihre inneren Werte ab, insbesondere bei äußerlich sehr attraktiven Menschen klappt das hervorragend!

Dies ist deshalb so hilfreich, weil dieser Spruch qualifizierend wirkt und natürlich leicht manipulativ. An dieser Stelle will sie natürlich nicht unpassend reagieren, denn damit würde sie sich selbst eine entsprechend negative, charakterliche Wertung geben. Das will doch keiner freiwillig machen!

Nach der Gesprächseröffnung kannst Du natürlich mit beliebigen weiteren, naheliegenden Gesprächsthemen fortfahren.





6. Frauen ansprechen – “Guten Appetit!”

Wenn Du sie bspw. in einer Kantine essen gehst und es zu einem Blickkontakt mit ihr kommt, dann kannst Du ganz höflich im Vorbeigehen „Guten Appetit!“ wünschen, natürlich begleitet von einem freundlichen Lächeln. Das ist insbesondere geeignet, wenn Du etwas schüchterner bist.

Durch diese erste Begegnung brichst Du das Eis und das nächste Mal, wenn Du ihr wieder begegnest, kannst Du viel einfacher ein Gespräch eröffnen oder Dich vielleicht sogar direkt dazusetzen.



7. Frauen ansprechen – “Fitnessstudio”

In der Öffentlichkeit begegnet man durchgehend Frauen, die mit einer Sporttasche unterwegs sind. Dabei kannst Du die Sporttasche natürlich als Indikator für einen Fintessstudiobesuch heranziehen.

An dieser Stelle kannst Du bspw. ein Gespräch einleiten mit: „Hi, sieht so aus, als würdest Du gerade auf dem Weg zum Sport sein.“ – sie wird es an dieser Stelle ziemlich sicher bejahen. Jetzt kannst Du wiedermal mit einer kleinen Flirt-Lüge / Notlüge, elegant in das Gespräch einsteigen und ihr davon erzählen, dass Du Dich momentan nach einem neuen Fitnessstudio umschaust und sie nach dem Preis, den Saunabereich, den Freihantelbereich, das Kursangebot etc. fragen. Viola! Und schon bist Du im Spiel.



8. Frauen ansprechen – “Hast Du Feuer?”

„Hi, hast Du vielleicht Feuer?“ – Falls Du tatsächlich rauchst ist dieser Gesprächsstarter, nicht nur in der Öffentlichkeit, sondern auch vor den Bars oder Clubs, der absolute Klassiker. Niemand wird mit etwas Feuer geizen und wenn ja, dann solltest Du von diesem Menschen ganz gewiss Abstand nehmen! Nach dieser simplen Frage kannst Du sofort zu Themen übergehen wie „Ich werde diese blöde Gewohnheit einfach nicht los!“ / „Lieblingszigarettenmarken“ / „Was war eigentlich Dein Beweggrund, dass Du mit dem Rauchen angefangen hast?“ / „Hast du es schon mal versucht, mit dem Rauchen aufzuhören?“ usw..

Du kannst diesen Gesprächsstarter aber auch nutzen, wenn Du gar kein Raucher / Raucherin bist. Sich einfach das Feierzeug borgen, bisschen in der Luft rumzündeln und wenn sie dann fragt, was Du da bitte machst? – Antworten mit: „Ehrlich gesagt hatte ich keine Ahnung, wie ich Dich ansprechen soll und da ist mir nur das mit dem Feuerzeug eingefallen!“.

Dann wird sie mit ziemlicher Sicherheit anfangen zu lachen und Du kannst (nur wenn Du willst!) das Feuerzeug wieder anzünden, brennen lassen und mit etwas so etwas ergänzen wie „Ich kann uns beiden hier, fürs Kennenlernen, auch eine Kerze simulieren. Romantische Stimmung und so, Du weißt schon …“. Richtig rübergebracht ist das ein richtiger Knaller, erfordert jedoch Charme und extremes Selbstbewusstsein!

Diese Art eine Frau anzusprechen ist nicht aufdringlich (sie wurde garantiert schon mehrmals zuvor nach Feuer gefragt), witzig und eröffnet unkompliziert den Raum für weitere Gesprächsthemen.



9. Frauen ansprechen – “Macbook”

Nehmen wir mal an, sie sitzt mit einem MacBook da, schaut auf den Bildschirm und tippt etwas in die Tasten. Hier könntest Du problemlos rübergehen und fragen: „Hi, sag mal, hast Du auch das Problem, dass das Ladekabel von deinem Macbook ständig an dieser Sollbruchstelle kaputt geht? Mir sind schon insgesamt 4 Stück defekt gegangen!“. Die meisten Applenutzer und ich selbst habe schon mehrmals auf darauf ein „Absolut, das ist wirklich eine Frechheit, bei den Preisen. Mit den früheren Windows-Rechnern ist mir das nie passiert!“.

Das ist im übrigen ein weiteres Beispiel in dieser Liste dafür, dass man nur etwas genauer hinschauen soll und so ziemlich jedes Objekt für eine Gesprächseröffnung nutzen kann.



10. Frauen ansprechen – “Hey, High-Five!”

Besonders gut geeignet ist diese Möglichkeit, um Frauen im Club kennenzulernen. Wenn Du dabei in einem guten State bist, dann kannst Du einfach beim Vorbeigehen, Blickkontakt aufbauen, die Hand in die Luft halten, grinsen, extreme Positivität ausstrahlen und mit einem verbalen „High-Five!“ zum Handschlag auffordern. Funktioniert insbesondere hervorragend in Bars und Clubs.

Wenn sie Dir gegenüber genauso positiv regiert, kannst Du auch ihre Hand festhalten, sie anhalten und sofort mit einem „Hey, Du bist ja cool!“ erwidern oder Dich direkt mit Deinem Namen vorstellen „Haha, im Übrigen ich bin der …“. Das ist eine lockere und witzige Art nicht nur das Eis zu brechen, sondern auch gleichzeitig den ersten Körperkontakt herzustellen (enorm wichtig!).



11. Frauen kennenlernen – “in der Uni-Bibliothek”

1. Wenn ich früher in eine der Uni-Bibliotheken zum Lernen gegangen bin, habe ich mir einen Platz in der Nähe von einer Frau gesucht, die für mich interessant bzw. sympathisch aussah.

2. Dann, wenn ich mal kurz aufs Klo musste, habe ich meinen Laptop zusammengeklappt, bin paar Schritte rüber, habe diesen auf ihren Tisch gelegt und sie darum gebeten 2min lang auf diesen aufzupassen. An dieser Stelle würde doch kein ordentlicher Mensch „Nein!“ sagen.

3. Nach ein paar Minuten bin ich wiedergekommen, habe mich bedankt und meinen Laptop wieder mitgenommen. Hin und wieder, wenn ich mein Notebook geholt habe, konnte ich, auf den Laptop zeigen, so tun als wäre es ein Haustier und einen kleinen Witz machen, wie „Ich hoffe, er hat nichts angestellt und war brav!“ – das hat immer ein Lächeln auf das Gesicht der Lady gezaubert und es kam zu einem kurzen Gespräch.

4. Ab diesem Zeitpunkt war das Eis gebrochen und wenn ich ihr dann später irgendwann am Campus, in einer Vorlesung oder in der Mensa über den Weg gelaufen bin, konnte ich mit einem einfachen „Hi“ das Gespräch eröffnen. Meistens habe ich dann jedoch direkt in der Bibliothek, mit einem Smalltalk, im Flüsterton, begonnen.

Es ist ein Gesprächsstarter der so gut wie keine Überwindung kostet, da es sich hier um eine simple Frage handelt „Entschuldige, kannst Du vielleicht für 2min auf meinen Laptop aufpassen?“. Nochmals: Wer soll da schon „Nein“ sagen? Jeder weiß doch, dass man seine Sachen nicht unbeaufsichtigt liegen lassen sollte. Außerdem signalisierst Du ihr dadurch eine Vertrauensbasis, was sehr wichtig ist!

Du merkst, diese Ansätze sind erschreckend einfach und bahnen eine Unterhaltung in kleinen Schritten an. Sie eignen sich perfekt, um auf eine mühelose Art und Weise die Umgebung, eine bestimmte Situation oder eine einfache Bitte für einen Gesprächsstarter mit einer Frau heranzuziehen.



12. Frauen ansprechen – “schöne Stiefel / schöne Schuhe”

Der folgende Gesprächsstarter ist exrem wirkungsvoll, allerdings musst Du dazu enorm selbstbewusst sein und einen soliden Blickkontakt mitbringen.

Wenn Du eine Frau mit schönen Schuhen oder Stiefeln siehst, dann kannst Du ungefähr so das Gespräch eröffnen: „Hi, entschuldige meine direkte Art, aber ich muss jetzt kurz mal hier rüberkommen und etwas loswerden: Mir sind deine Stiefel aufgefallen!“ – Das wars, an diesem Punkt sagst Du ertmal nichts, sondern hälst einen freundlichen Blickkontakt.

Sie würde dann normalerweise etwas überrascht reagieren und logischerweise nachfragen, was Du denn genau damit meinst: „Dir sind meine Stiefel aufgefallen? Was meinst Du damit, gefallen sie dir?“ – an dieser Stelle könntest Du z.B. auf eine witzige Art maßlos übertreiben und sowas sagen wie „Ohhh jaaaa, ich liiieeebe Sie! Besonders die Absätze! Wo hast Du sie her? Ich will mir genau dieselben zulegen!“.

Auch hier nochmals der Hinweis: Diese Art Frauen anzusprechen ist ehr etwas für den fortgeschrittenen Flirt.





13. Frauen ansprechen – “im Fitnessstudio”

Sportliche Aktivitäten bieten weitere perfekte Alltagssituation, für einen Flirt.

Solltest Du z.B. sehen, wie sie Yogaposen, Liegestützen oder sonstige Übungen im Fitnessstudio oder auf dem Trimm-dich-Pfad macht, kannst Du genau das ansprechen und mit leichter Bewunderung kommentieren.

Im Folgenden ein absoluter Klassiker für Gesprächsstarter im Fitnessstudio: „Cool, das sind wirklich extrem saubere Liegestützen. Vor allem auch noch so viele!“ – oder wenn sie einen Spagat macht – „Wow, ziemlich beeindruckend, mit 14 Jahren konnte ich das auch noch! Jetzt würden bei mir wohl alle Bänder reißen.“ – sie würde dann bspw. das mit etwas kommentieren wie „Ich habe als kleines Mädchen Ballett getanzt und seit dem die Dehnübungen nie vernachlässigt …“ – hier hat man dann die Schlagwörter Ballett und Kindheit, welche man natürlich umgehend aufgreifen und damit problemlos das Gespräch über die Beweggründe für Ballett, weitere Hobbies oder eben Kindheitserinnerungen ausbauen kann.



14. Frauen kennenlernen – “Mütze mit Bommel”

Genauso wie im oberen Beispiel, kannst Du andere Auffälligkeiten heranziehen und spontan dazu nutzen, um ein Gespräch einzuleiten. Z.B. „Hi, mir ist deine Mütze aufgefallen, der riesige Bommel ist wirklich niedlich! Genau so eine hatte ich damals als Kind …“.

Das ist eine sehr einfache und ehrliche Art mit einem Kompliment zu öffnen. Und denk daran: Menschen lieben Komplimente! Verteile aber höchsten ein einziges Kompliment, während einer Interaktion, sonst wirkt es eher wie Geschleime und Du schießt Dich selbst ins Aus!

Auch hier darfst Du Dich nicht an dem Gesprächsstarter selbst aufhängen und zu viel nachdenken! Denk daran: Der Gesprächsstarter soll nur das Gespräch eröffnen, ganz gleich was Du dafür nutzt (ein Tattoos, eine Mütze, Stiefel oder eine Sporttasche). Wie selbstsicher Du es rüberbringst ist bei Ansprechen von Frauen viel entscheidender!



15. Frauen kennenlernen – “Weiterbildungen / Großraumbüros / Vorlesungen”

Personen die in Deinem engeren Umfeld sind, bspw. die in demselben Großraumbüro arbeiten, die gleichen Uni-Kursen besuchen oder gerade eine Weiterbildung mit Dir machen, einfach mal in der Kantine mit „Hi, Dich kenn ich ja noch gar nicht. Ich bin der (hier Namen einfügen). Wir besuchen dieselbe VWL-Vorlesung glaube ich…“ ansprechen.

Ab hier kannst Du dann naheliegende Themen, wie das Mensaessen oder die Themen der Fortbildung aufgreifen. Das ist in der Tat eine der einfachsten Möglichkeiten eine Frau kennenzulernen.



16. Frauen ansprechen – “Kannst Du das bitte kurz halten?”

Falls Du z. B. gerade Deinen Geldbeutel herausholen, Deine Jacke ausziehen oder Deinen Schnürsenkel binden musst, kannst Du sie einfach darum bitten, z.B. kurz Deine Einkaufstüte / Jacke etc. zu halten. Insbesondere in Situationen, wo ihr beiden stillsteht ist dieser Ansatz hilfreich, so z. B. beim Warten in einer Schlange oder an einer Bushaltestelle.



17. Frauen kennenlernen – “Ist der Platz noch frei?”

Du kannst fragen, ob der Platz neben ihr in der Uni, U-Bahn, im Zug oder im Bus noch frei ist. Das ist ein besonders einfacher Eisbrecher, denn hier wird wohl kaum jemand auf die Idee kommen, Dir den Platz zu verwehren. Jedoch musst Du dann umgehend, bspw. mit einer Feststellung „Wie kalt es doch heute ist!“, das Gespräch einleiten. Bei Interesse ihrerseits wird sie in das Gespräch einsteigen.



18. Frauen ansprechen – “Warteschlange im Supermarkt”

Falls Du direkt hinter oder vor ihr in der Warteschlange im Supermarkt stehst, kannst Du kurz seufzen und eine Bemerkung loslassen wie „Das dauert ja EEEWIG, die könnten ruhig eine weitere Kasse öffnen!“ – Sollte von ihrer Seite grundlegendes Interesse da sein, dann wird sie mit einer kurzen Gegenbemerkung ins Gespräch einsteigen und schon bist Du im Spiel ;).



Wir sind bereits 49.068
Kostenlos registrieren & persönlich wachsen!

Erhalte immer neue & wertvolle Inhalte zur Persönlichkeitsentwicklung.

Jetzt kostenfrei registrieren

19. Frauen ansprechen – “Cooler Hund!”

Wenn sie mit einem Hund spazieren geht oder mit diesem gerade spielt, dann einfach im Vorbeigehen kurz fragen: „Das ist ja mal ein cooler Hund! Ich wollte schon immer einen haben. Was ist das eigentlich für eine Rasse?“. Ab hier kannst Du dann weiter einsteigen und Dich für das Leben eines Hundebesitzers / Hundebesitzerin interessieren (wie zeitintensiv ist es, wie laut ist der Hund in der Wohnung, kann er Kunststücke usw.).

So ziemlich jede Frau wird an dieser Stelle ihren Hund ins bestmögliche Licht rücken wollen und stolz seine Kunststücke präsentieren. Ab hier darf es dann kein Problem sein, den Smalltalk auch auf andere Gesprächsthemen zu lenken.



20. Frauen ansprechen – “Prost!”

Wenn Du Dich gerade mit einem Drink durch eine Bar oder durch einen Club bewegst, dann einfach langsam im Vorbeigehen ihr in die Augen schauen, „Prost!“ sagen und das Glas heben. Falls hier Sympathie entsteht, natürlich am besten gleich die Chance ergreifen und ein Gespräch eröffnen oder Du drehst, zu einem späteren Zeitpunkt, eine weitere Runde und bei der nächsten Begegnung, kannst Du sie mit einem einfachen „Hi“ ansprechen, da an dieser Stelle das Eis ja bereits gebrochen wurde und ihr euch nicht mehr so fremd seid.



21. Frauen kennenlernen – “fragen nach der Herkunft”

In vielen Fällen ist es möglich eine Frau auf ihre Herkunft hin anzusprechen. Du kannst hier einfach so tun, als würde sie Dich an jemanden erinnern. Solltest Du zudem der englischen oder einer anderen, in dem Fall passenden, Sprache mächtig sein, so kannst Du genau damit eröffnen.

Hier ein Beispiel: „Excuse me, do you speak English?“ – an dieser Stelle werden es die meisten bejahen „Yes, a little bit.“„Ok great, just a quick and free compliment for you: You look absolutetly gorgeous!“ – das wird jede Frau verstehen und sich durch das Kompliment geschmeichelt fühlen. Damit ist dann das Eis gebrochen.

Später oder direkt danach kann man auch gleich fragen, ob sie evtl. auch Deutsch spricht. Dies wird sie in den allermeisten Fällen natürlich bejahen und Du kannst die Situation durch etwas entspannen wie: „Ahhh ok, super! Du hast für mich einen sehr lateinamerikanischen Eindruck gemacht. Ich habe nämlich eine Freundin, die sieht dir absolut ähnlich und deshalb dachte ich, dass Du womöglich auch aus Kolumbien kommst. Naja und das ist der Grund, weshalb ich Dich auch auf Englisch angesprochen habe. Hätte ja sein können …“ – ab hier kannst Du dann mit weiteren Fragen, Annahmen oder Feststellungen fortfahren, die Du beobachten kannst, um das Gespräch auszubauen.

Zudem führt dieser Gesprächsstarter zu einem sehr starken Frame am Anfang, weil Frauen in einem solchen Fall nicht selten etwas nervös werden, wenn sie sich auf einmal in einer Fremdsprache behaupten müssen. 😀

Da Du dann jedoch nach 20 Sek wieder ins Deutsche wechselst, tritt eine massive Entspannung bei ihr ein und die Person ist plötzlich voll präsent (Dieser Effekt, hat eine viel größere Auswirkung auf die Interaktion, als Du jetzt womöglich glaubst!). Ab diesem Punk kann man sich ganz entspannt paar Minuten lang unterhalten.

Das Ansprechen in einer Fremdsprache ist natürlich nur eine Option, Du kannst genauso legitim rübergehen, ihr sie direkt fragen, ob sie auch aus dem und dem Land kommt, weil sie einer sehr guten Freundin von Dir extrem ähnlich sieht und diese ausländische Wurzeln hat.




22. Frauen ansprechen – “Ich habe keine Ahnung …”

„Hallo. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, wie ich Dich ansprechen soll, aber ich mache es einfach mal.“ – Mit dem richtigen Lächeln rübergebracht, ist dies eine durchaus charmante Art das Eis zu brechen.

Falls Du beim Eröffnen des Gespräches Dich unsicher fühlst, dann kannst Du genau diesen Umstand ruhig ansprechen und sagen: „Hey, ich bin ehrlich gesagt gerade ein klein wenig nervös, aber ich wollte einfach mal kurz rüberkommen und Hi sagen.“ – der schöne Nebeneffekt dabei ist, dass das Ansprechen Deiner Nervosität, diese nach ein paar Sekunden meistens ganz automatisch auflöst.



23. Frauen kennenlernen – “Kennen wir uns?”

Einfach mal fragen: „Hey kann es sein, dass Du in dem … Kindergarten früher warst? / zur Schule gegangen bist? Du erinnerst mich nämlich dermaßen stark an jemanden mit der ich früher im Sandkasten gespielt habe.“ – das ist zwar eine kleine Notlüge, aber Kindheitserinnerungen sind mit vielen Emotionen verbunden (von hier aus kann man überleiten zu Themen wie Lieblingsspielzeuge, einprägsame Kindheitsmomente, die ersten Kindheitsfreunde etc.).



24. Frauen ansprechen – “Buch lesen”

Ein absoluter Klassiker: Sollte Sie gerade ein Buch lesen, scheint es auf den ersten Blick zwar so, dass man sie nicht stören sollte, aber ganz ehrlich, das ist nur eine Ausrede!

Jemand der ein Buch liest, löscht gerade keinen Brand und wenn Du sympathisch und interessiert eine Frage stellst wie: „Es ist schon selten, dass man Menschen sieht, die Bücher lesen! Alle starren sonst immer nur, wie Zombies, in ihr Smartphone! Das Buch muss ja besonders spannend sein. Was liest du denn da genau?“ – Sie wird dieses indirekte Kompliment mit ziemlicher Sicherheit witzig finden und freundlich in das Gespräch einsteigen.



25. Frauen ansprechen – “beim Baden am See”

Genauso habe ich schon dutzende Male Mädels, beim Sonnen am See, mit einer weiteren mühelosen Frage angesprochen. Wenn sie bspw. alleine dasitzt, sich sonnt und das Wasser anschaut, dann muss ich lediglich rübergehen, mich dazusetzen und ohne Blickkontakt, während ich auf den See blicke einfach nur fragen „Hmmm, Du überlegst dir wohl auch, ob Du reingehen solltest, aber hast Angst, dass das Wasser evtl. doch schockierend kalt sein könnte?“ – umgehend nach dieser Frage, drehe ich mich zu ihr rüber, lächle sie an und sie wird ganz automatisch in die Unterhaltung einsteigen. Es ist so einfach, man könnte fast schon sagen einfallslos! Aber es funktioniert!

Und wenn mich das Gespräch dann doch langweilen sollte, kann ich jederzeit aufstehen, mich für die Unterhaltung bedanken und ins Wasser steigen.




WICHTIG: Nutze jede Alltagsmöglichkeit, um Deine Ansprechangst und Schüchternheit für immer zu überkommen!

All die oben beschriebenen Möglichkeiten, werden für Dich niemals die harte Praxis ersetzen können, so kugelsicher diese auch sein mögen. Denn nochmals: Der Inhalt des Gesprächsbeginns ist absolut sekundär, viel wichtiger ist die Art, mit der Du der anderen Person begegnest!


Deshalb insbesondere, wenn du schüchtern bist:

Anstatt Dich zu übernehmen und mit dem direkten Frauen-Ansprechen ins kalte Wasser zu springen, solltest Du eher bemüht sein Deine allgemeinen sozialen Fähigkeiten, in alltäglichen Situationen, zu trainieren. Im Folgenden einige Ideen, für Situationen in denen Du problemlos Deinen Smalltalk ausbauen kannst.

  • wenn nicht wirklich viel los ist, versuch mit der Kassiererin ein paar Worte mehr zu wechseln, als gewohnt
  • Verkäufer an Ständen (von bspw. Sky, JochenSchweizer, Zeitungsabonnements etc.) sind ebenfalls perfekt geeignet, um an Deinen SocialSkills zu arbeiten, da diese Menschen logischerweise nett zu Dir sein müssen und allgemein eine sehr offene und umgängliche Art haben
  • versuch genauso mit dem Thekenpersonal im Fitnessstudio, der Hotellobby oder den Bankangestellten eine Unterhaltung zu führen
  • in einem kleineren, privat geführten Tante-Emma-Laden kannst Du immer ein freundliches Gespräch einleiten, bspw. über die heutige Qualität der Bioprodukte
  • oder wenn Du mal Du mal Medikamente holen solltest, dann versuch doch mit dem Apotheker ein Gespräch über diese aufzubauen (Du kannst hier das Ganze erweitern und Dich bspw. naheliegende Themen wie Impfungen etc. unterhalten)



Wie kann ich Frauen ansprechen, die gerade beschäftigt sind?

Wenn Du eine Zielperson gerne ansprechen würdest, diese aber gerade ganz offensichtlich auf etwas anderes fokussiert ist, dann kannst Du genau diese Feststellung nutzen und damit das Gespräch eröffnen, z. B.: „Hey ich sehe, dass du… gerade in Eile bist / beim Essen bist / eine Zeitschrift liest …, aber ich musste jetzt einfach kurz rüberkommen und folgendes loswerden: …“ an dieser Stelle fährst Du dann baust du die Unterhaltung mit entsprechenden Gesprächsthemen aus..

Auch wenn viele glauben, es sei unangebracht in solchen Fällen jemanden anzusprechen, weil derjenige ja momentan ganz offensichtlich beschäftigt ist, so kannst Du, indem Du die derzeitige Situation beschreibst, genau diese Spannung auflösen.

Außerdem nimmt diese Einleitung dann etwa 10Sek länger in Anspruch, wodurch Du zusätzlich mit entsprechend positiver Körpersprache und Tonalität punkten kannst.




Was tun, wenn die Frau beim Ansprechen sich leicht distanziert bzw. sehr überrascht reagiert?

In einem solchen Fall ist richtiges Kalibrieren besonders wichtig! Falls sich bspw. sie Dich nach dem Ansprechen leicht verdutzt anschaut, einfach kurz mit einem lockeren Lächeln erwidern: „Hey, keine Sorge ich will Dich nicht ausrauben und ich will dir garantiert nichts verkaufen! Ich wollte nur kurz rüberkommen und Hi sagen …“.

Wir sind bereits 49.068
Kostenlos registrieren & persönlich wachsen!

Erhalte immer neue & wertvolle Inhalte zur Persönlichkeitsentwicklung.

Jetzt kostenfrei registrieren

Falls auf der anderen Seite sie oder er Dir gleich am Anfang des Gespräches verschlossen und abgeneigt begegnet, lässt sich das Ganze leicht und humorvoll abfedern mit bspw.: „Mensch! Du ruinierst damit diese gesamte, disneyhafte Märchen-Romantik, die hier zwischen uns in der Luft schwebt! Das warst dann wohl mit uns! Ich wünsche dir einen schönen Tag.“.

Damit kannst du dich sehr höflich aus der Affäre ziehen oder das Ganze retten, indem du sie doch noch zum Lachen bringst.

Denk bitte ebenfalls daran, Frauen niemals von hinten anzusprechen, ihnen von hinten Deine Hand auf die Schulter zu legen oder während Du ihnen von hinten nachläufst das Gespräch zu eröffnen. Insbesondere Frauen können dadurch verängstigt werden und das wirkt alles andere, als attraktiv.



Zusätzlicher Tipp: Stärke Dein Selbstbewusstsein mit Visualisationsübungen

Ergänzend macht es Sinn, sich täglich 10min Zeit zu nehmen und Deine favorisierten Gesprächsstarter im Geiste zu trainieren. Dies ist eine besonders wirkungsvolle Technik, wenn Du momentan noch etwas schüchtern bist und lernen möchtest sympathischer zu wirken (durch den Benjamin-Franklin-Effekt).

Leg Dich dazu für 5min hin, entspann Dich etwas und stell Dir dann die entsprechende Situation, so gut wie nur möglich, bildlich vor. Geh diese vor Deinem geistigen Auge durch, wie Du zu ihr rübergehst, das Gespräch eröffnest und sie Dir mit einem Lächeln begegnet und in die Unterhaltung einsteigt.

Diese Art der Übung führt nicht nur dazu, dass Du nach und nach Deine Ansprechangst verlierst, sondern dass die verschiedenen Möglichkeiten in Dein Unterbewusstsein sinken.

Dadurch wird Dir ein möglicher Gesprächsstarter, problemlos in den Sinn kommen, wenn eine ähnliche Situation sich anbietet. Somit wirst Du Dir diese Möglichkeit nicht mehr durch die Finger gleiten lassen, weil Dir leider nichts Besseres einfällt, als irgend eine unpassende Ausrede.

Darüber hinaus solltest Du Deine tatsächlich erlebten, aber nicht wirklich gelungenen Gesprächseröffnungen, vor Deinem geistigen Auge nochmals durchspielen und mental die Dinge ausglätten, die hätten besser laufen können. Dies ist ein Ansatz aus der neurolinguistischen Programmierung und besonders hilfreich, um suboptimale Erlebnisse kognitiv zu korrigieren.

Abschluss

Unterm Strich möchte ich nochmals betonen, dass die wichtigste Komponente, in diesem gesamten sozialen Spiel, immer Deine praktische Erfahrung darstellt! Es ist deshalb von zentraler Bedeutung, dass Du rausgehst und in alltäglichen Situationen Frauen ansprichst. Ganz gleich, wie schüchtern Du momentan noch bist! Fang klein an und frag zumindest ein paar Frauen nach der Uhrzeit.

Steigere Dich von da an immer weiter und ich kann Dir versprechen, dass Du spätestens nach einem Jahr Übung Deine Ansprechangst und Deine Nervosität beim Frauen-Ansprechenkomplett los wirst.

Versuch aus diesem Grund einfach tagtäglich Dir 5% mehr Mühe zu geben, auf andere Menschen zuzugehen, 5% länger ein Gespräch aufrechtzuerhalten und 5% mehr Positivität dabei auszustrahlen.

„Die Erfahrung stellt uns ein furchtbar hohes Schulgeld in Rechnung, aber sie lehrt uns wie sonst keiner.“ – Thomas Carlyle

Ich wünsche Dir alles Gute & viel Erfolg auf Deinem Weg zu Deiner sozialen Freiheit! Und sobald Du die Angst erstmal vor dem Frauen ansprechen verloren hast, kommt der nächste Schritt und zwar: das aufregende und tiefere Kennenlernen durch interessante Gesprächsthemen!

Falls Du im Übrigen auf der Suche danach bist, was Du beim ersten Treffen unternehmen kannst, dann fidest du hier die ultimative Zusammenstellung von Ideen für das perfekte erste Date!

Nutze Dein Potenzial!
Eugen Bellon

Weiterführende Artikel zu “Gesprächsthemen

Über Eugen Bellon

Eugen ist Unternehmer, Trainer & Mitbegründer von mehreren Online-Projekten/Firmen, darunter auch FlowFinder® Mehr →

Charisma-Webinar

Lerne in 90 Minuten, wie Du effektiver kommunizierst und Menschen blitzschnell für Dich gewinnst.

Weitere wertvolle Artikel:

Teilen

Wie Dir egal wird, was andere über Dich denken

Machst Du Dir manchmal sogar Sorgen darüber, was andere über Dich denken? In diesem Artikel erfährst Du, wie Du Dich davon befreist und so größere ...

Alex Bellon
/
/
Teilen

Pareto-Prinzip: Die 80-20-Regel im Zeitmanagement anwenden

Ein modernes Prinzip lautet ja „mehr für mehr“. Um mehr Geld oder Umsatz, mehr Status, mehr Erfolg, einen besseren Job und überhaupt ein besseres L...

Alex Bellon
/
/
Teilen

Meditation lernen – Die optimale Anleitung für Anfänger

Die 6 Schritte Anleitung, mit der Du die Fähigkeit der Meditation erlernst und diese zu einer festen Gewohnheit in Deinem Leben verwandelst.

Eugen Bellon
/
/
Teilen

Nein sagen: So fällt es Dir zukünftig leichter

Dir fällt es schwer Nein zu sagen? Erfahre hier die psychologischen Ursachen dafür & die besten Tipps, wie Du auch ohne schlechtes Gewissen Nein sa...

Alex Bellon
/
/
Teilen

Antriebslosigkeit überwinden – So motivierst Du Dich selbst!

Hier ist eine Schritt für Schritt Anleitung, um Faulheit & Antriebslosigkeit ein für alle Mal zu überwinden und sich selbst effektiv zu motivieren.

Alex Bellon
/
/

Was interessiert Dich?

Hol Dir das Willkommensgeschenk

Registriere Dich noch heute, erhalte kostenfrei regelmäßig neue Inhalte, die Dich im Leben weiterbringen und zusätzlich unseren Audio-Kurs "Verstand 2.0" im Wert von 49 € geschenkt!

WebSeminare

Kostenfrei registrieren und spitzen Content zu wichtigen Bereichen der Persönlichkeitsentwicklung ganz bequem & von überall aus streamen.

Selbstbewusster in 30 Tagen

Lerne, wie Du in gerade einmal 30 Tagen Dein Selbstbewusstsein massiv aufbaust.

90 min.
Registrieren

Menschenmagnet werden

Lerne charismatischer, effektiver & überzeugender zu kommunizieren.

90 min.
Registrieren
"Es ist wie Netflix. Bloß Du lernst auch was dabei!"

Hol Dir das Willkommensgeschenk

Registriere Dich noch heute, erhalte kostenfrei regelmäßig neue Inhalte, die Dich im Leben weiterbringen und zusätzlich unseren Audio-Kurs "Verstand 2.0" im Wert von 49 € geschenkt!

"Unsere Vision hier bei FlowFinder® ist es die weltbeste Plattform für persönliches Wachstum zu kreieren, auf der Du stets neue Inhalte findest, die Dich im Leben weiterbringen." - Alex Bellon, Mitbegründer

Log Dich ein!

Du hast noch keinen Account? Hier registrieren