Nahezu niemand kann die Frage, nach dem Sinn des Lebens, heute für sich beantworten. Dabei führt diese zur zentralen Erkenntnis und so zur Erleuchtung bzw. spirituellem Erwachen.

Die meisten spirituellen Traditionen beschäftigen sich mit ähnlichen, wenn nicht sogar denselben Fragen, die dem Suchenden, im Bereich der Esoterik, die Selbsterkenntnis liefern sollen. Zumeist sind die zentralen Fragen im Bereich der Spiritualität:

1. Wer bin ich?
2. Was ist der Sinn des Lebens?
3. Wohin bewege ich mich?

Dabei ist spirituelles Erwachen, wie es Buddha einst nannte, der Moment in dem sich die Ich-Identifikation auflöst und wir unsere wahre Natur erkennen (Erleuchtung). In diesem Moment durchschauen wir die große Illusion und sehen die Verbindung zu Allem. Diese Erfahrung, die im Buddhismus bspw. durch Meditation angestrebt wird, soll das Ego des Meditierenden transzendieren und diesen so von allem weltlichen Leid befreien.

Die Problematik, die wir heute, nicht nur in unserem Leben direkt sehen, sondern auch auf der gesamten Welt resultiert aus dem fehlenden Verständnis über unsere wahre Natur. Der übertriebene Wahn des Egos kreiert unheimlich viel Leid.

Der Aufbau des Egos ist jedoch nicht schlecht per se, sondern durchaus nützlich für unsere Persönlichkeitsentwicklung, muss jedoch schlussendlich an einem bestimmten Punkt transzendiert werden! Das ist der wahre Schlüssel zu Glück, Auflösung all unserer Ängste und Probleme und so schlussendlich zur Erleuchtung bzw. spirituellem Erwachen.

Viel Spaß mit dem Video!
Eugen