Sein Leben zu verbessern & bessere Erfolge zu erzielen, ist gewiss nicht kompliziert! Es ist keine Raketenwissenschaft! Hier kommt sogar eine Liste an 50 simplen Tipps, die du nur umsetzen brauchst, um bessere Ergebnisse in allen Lebensbereichen zu erzielen.

1. Überdenke regelmäßig das, was du tust

Routinen, Gewohnheiten & Glaubenssätze machen uns das Leben zwar leichter, weil sie für Automatismus sorgen, doch können sie auch dazu führen, dass wir fast schon zu so etwas wie Gefangene in unserem eigenen Leben werden. Verlieren wir die Kontrolle über unsere Routinen, Gewohnheiten & Glaubenssätze, beginnt sich unsere Sichtweise auf die Dinge immer mehr zu versteifen und wir bekommen immer mehr Angst davor unsere Komfortzone zu verlassen. Du kannst einem solchen Schicksal entgehen, indem du dein Leben von Zeit zu Zeit überdenkst und alte Muster brichst oder vergangene Entscheidungen revidierst, wenn du das Gefühl hast, dass es notwendig ist.
 

2. Mach deine Leidenschaft zum Beruf

Leidenschaft zum Beruf machen

Wir werden von Klein auf dazu konditioniert zu denken, dass es sehr schwierig, ja fast schon unmöglich ist, mit dem was wir lieben auch einen Lebensunterhalt zu bestreiten. Das Resultat ist eine Gesellschaft voll von Menschen, die schon Montag morgens kaum noch das Wochenende erwarten können, weil sie ihren Job hassen. Lass nicht zu, dass deine limitierenden Glaubenssätze dich zu einem Sklaven des Geldes machen und dich ein Leben lang zu einer Arbeit verdammen, die du nicht ausstehen kannst. Finde einen Weg, um ein Leben zu führen, bei dem du das machen kannst, was du liebst!
 

3. Lerne den Moment zu genießen & darin glücklich zu sein

Viele Menschen bereiten sich selbst unendlichen Kummer & Schmerz, weil sie entweder in der Zukunft leben und Angst davor haben, oder weil sie mit ihren Gedanken stets in der Vergangenheit sind und Dinge bereuen oder ihnen nachtrauern. Lerne du stattdessen im Hier und Jetzt präsent zu sein und den Augenblick zu genießen. Nur so kannst du nämlich wahrhaft glücklich sein! Lerne darauf zu vertrauen, dass alles perfekt ist, so wie es ist!
 

4. Finde heraus was deine Ziele & Träume sind

Ziele und Träume kennen

Die Welt ist voll von Menschen, die plan- & ziellos durchs Leben steuern. Menschen, die nicht wissen wer sie eigentlich sind und wo sie überhaupt hingehen. Sei du keiner von diesen Menschen, denn die absolute Mehrheit dieser Menschen ist oder wird unglücklich! Ganz zu schweigen von erfolglos! Finde du stattdessen heraus, was deine Ziele & Träume sind und nutze jeden Atemzug den du hast, um diese zu verwirklichen.
 

5. Werde niemals erwachsen

Du musst erwachsen werden!“ bedeutet in den meisten Fällen übersetzt „Du solltest dich endlich mal den sozialen Gepflogenheiten & Konventionen bzw. der sozialen Konditionierung unterwerfen.“ Lass nicht zu, dass das innere Kind in dir stirbt, nur weil andere so viel Angst davor haben, ihr wahres Ich zum Ausdruck zu bringen und ihre Träume zu verfolgen. Sie werden versuch dich zu ermahnen, dich zurecht zu stutzen & dir mit Konsequenzen drohen. Lass sie! Sollen sie doch machen.
 

6. Hör niemals auf dich weiterzuentwickeln

Hör niemals auf persönlich zu wachsen

Dein Leben ist ein perfektes Spiegelbild deiner Persönlichkeit. Ein unentwickelte Persönlichkeit bedeutet ein unentwickeltes, schmerzhaftes und unglückliches Leben. Dabei beginnt Persönlichkeitsentwicklung außerhalb deiner Komfortzone. Außerhalb dessen, was für dich einfach & dir vertraut ist. Beginne deshalb die Dinge zu tun, die dir anfangs fremd, unangenehm und schmerzhaft erscheinen, um dich so als Mensch immer weiter zu entwickeln. Ich weiß, dass das hart ist! Aber es macht dich glücklich!
 

7. Leg dir deinen Traumkörper zu

Lebenstipp Nr.7: Leg dir deinen Traumkörper zu

Die Sache mit unserem Körper ist, dass wir im Leben nur einen davon erhalten. Schockierend ist, wie die meisten Menschen, obwohl sie sich dieser Tatsache bewusst sind, ihren Körper so lange sie leben misshandeln & ihn schänden. Sei du keiner von diesen Leuten! Kümmere dich stattdessen gut um deinen Körper. Pfeg ihn, trainier ihn, ernähre dich gesund und forme so ein Äußeres, auf das du stolz bist und das die Kraft ausstrahlt, die innewohnt.
 

8. Werde zum Meister deiner Gewohnheiten

Unsere Gewohnheiten formen unsere Ergebnisse. Logisch! Wer immer und immer wieder dasselbe tut, wir auch immer und immer wieder dieselben Ergebnisse erhalten. Die Frage ist: Sind all deine Gewohnheiten wirklich hilfreich/gesund und unterstützen sie dich bei der Erreichung deiner Ziele? Ich würde wetten, einige davon tuen das nicht! Lerne also wie unsere Gewohnheiten funktionieren, wie du neue & gesunde Gewohnheiten formen und alte & negative Gewohnheiten brechen kannst. Lerne deine Gewohnheiten & Routinen zu kontrollieren, um so zum Meister deines Lebens zu werden.
 

9. Stell eigene Regeln & Richtlinien auf

Es ist ein klein wenig absurd, aber um ein Leben in wahrer Freiheit & Unabhängigkeit genießen zu können, musst du lernen dir selbst einige Fußfesseln aufzuerlegen. Du musst lernen Regeln & Richtlinien aufzustellen, die nur für dich gelten und die dem Zweck dienen, deinen Zielen näher zu kommen. Um unsere Ziele zu erreichen und sich währenddessen frei und glücklich zu fühlen, braucht es nun mal solche Regeln & Richtlinien. Sie sind es nämlich, die uns auf Kurs in Richtung unserer Ziele halten.
 

10. Brich die Regeln & Richtlinien

Brich die gesellschaftlichen Regeln

Natürlich sollst du nicht die Regeln & Richtlinien brechen, die du dir selbst auferlegt hast und die dich deinen Zielen näherbringen sollen. Ich rede hier von den gesellschaftlichen Regeln & Richtlinien, bei denen dich die Leute schief anschauen, wenn du sie brichst. Ich rede von den Regeln & Richtlinien, die, wenn du sie brichst, dich zum Querdenker machen. Von den Regeln & Richtlinien, an die sich nur die braven Schafe halten, die im Leben zu viel Angst davor haben aus der Herde auszubrechen und einzigartig zu sein.
 

11. Studiere Erfolg & Glück

Studiere Erfolg & Glück

Es gibt unzählige Studiengänge auf unseren Universitäten & Hochschulen, die dich jede Menge mehr oder weniger interessantes und hilfreiches Zeug lehren werden, doch noch niemals habe ich etwas von einem Studium der „Erfolgs- & Glückwissenschaften“ gehört. Wovon ich hier rede ist natürlich ein lebenslanges Selbststudium, dessen Abschluss in meinen Augen die höchste aller Auszeichnungen bereit hält: ein erfolgreiches & glückliches Leben. Beginne also damit Erfolg & Glück zu studieren, um herauszufinden und zu verstehen, wie auch du erfolgreich & glücklich werden kannst.
 

12. Werde ein echter Experte auf einem Gebiet

Ich weiß, dass du ein Multitalent bist, doch glaub mir, es ist immer besser sich für eine Sache zu entscheiden und sich dann nur auf diese zu konzentrieren. Hör auf eine Million Dinge gleichzeitig auszuprobieren und deine Energie & deinen Fokus so zu zerstreuen. Finde etwas, in dem du besonders viel Potenzial hast (beachte Tipp Nr. 2) und konzentriere dich nur darauf. Versuch dich so gut es geht in dieser einen Sache zu entwickeln. Es heißt, dass es mindestens 10.000 Stunden braucht, um ein echter Experte auf einem Gebiet zu werden. Dann leg mal los…
 

13. Mach jedes Jahr etwas total Verrücktes & fühl dich dabei lebendig

Mach jedes Jahr etwas total Verrücktes für mehr Glück

Wir erinnern uns an Erlebnisse & Erfahrungen, nicht an Gegenstände! Möchtest du am Ende deines Lebens auf einen Haufen unnützen Krempel zurückblicken können, oder auf eine ganze Sammlung an unglaublichen Erlebnissen & Erfahrungen? Mach es dir zur Aufgabe jedes Jahr mindestens eine total verrückte Unternehmung zu machen. Spring aus dem Flugzeug (wenn es sein muss, auch mal ohne Fallschirm), mach einen Bungeesprung oder geh Drachenfliegen. Was auch immer, aber Hauptsache du tust etwas Verrücktes und spührst dabei das Leben!
 

14. Sei ein Optimist – kein Pessimist

Jetzt mal ehrlich, wenn wir schon sogar die freie Entscheidung bekommen, ob wir die Dinge optimistisch oder pessimistisch sehen wollen, wieso zur Hölle sich dann noch für ein Leben als ewig-grimmiger Pessimist entscheiden? Pessimisten kann doch keiner leiden – außer vielleicht andere Pessimisten. Sollen sie sich doch zusammenschließen und darüber jammern, wie schlimm & negativ doch alles ist. Uns FlowFinder, uns kümmert das gar nicht, denn wir sind Optimisten!
 

15. Sei ein Idealist – kein Realist

Ich bin nicht negativ, ich seh die Dinge nur realistisch.“ Sowas schon mal gehört, oder vielleicht sogar selbst schon von dir gegeben? Natürlich bringt es nichts die Augen zu verschließen und darauf zu hoffen, dass sich alles von selbst regelt, wenn mal wieder die Kacke am dampfen ist. Doch hat dir dieser „Realismus“ denn wirklich schon mal irgendetwas gebracht? Nach meiner Erfahrung sind Realisten Leute, die kein Vertrauen in sich selbst haben und die nur zu gerne in den Pessimismus abgleiten. Idealisten hingegen, sind Menschen mit Träumen, Zielen & Visionen. Wahre FlowFinder also!
 

16. Leg dir ein Morgenritual zu

Leg dir ein Morgenritual zu

Du weißt nicht was ein „Morgenritual“ ist, stimmt’s? Dann schau dir hier das Video von Eugen an. Darin erklärt er es dir. Einfach gesagt, ist ein Morgenritual ein vordefinierter Ablauf, eine einfache Routine, die du jeden Morgen zur selben Zeit ausführst, um dir den bestmöglichen Start in den Tag zu gewährleisten. Statt Kaffee & Kippe, 0,5 Liter Wasser und ein kurzes Workout plus ein nahrhaftes Frühstück. Du wirst sehen, welch positiven Effekt das auf dein Leben hat.
 

17. Achte auf das, was du sagst (Hör auf zu lästern)

Ich wette, auch du kennst in deinem Umfeld so einige Leute, die sich scheinbar ständig über alles und jeden beschweren – die ständig lästern. Über ihren Chef, über den wildfremden Typen heut Morgen im Bus, oder sogar über die eigenen Freunde & den eigenen Partner. Nenn es das Gesetz der Anziehung, Karma oder wie auch immer du willst, fest steht: Negativität führt zu noch mehr Negativität. Achte ab jetzt also mal drauf und erwische dich selbst dabei, wenn du mal wieder versuchst durch deine Worte Negativität zu verbreiten. Und wenn du das tust, frag dich selbst: Wem schadest du wirklich damit?
 

18. Lies (wertvolle) Bücher

Lies (wertvolle) Bücher

Bücher: Das sind diese rechteckigen Dinger, die für gewöhnlich einen Einband und jede Menge Seiten zum Umblättern haben. Möglicherweise kennst du sie nur noch mehr in dem Format eines E-Books. Egal, ob du jetzt das klassische Buch oder doch die elektronische Version davon bevorzugst, mach es dir zur Gewohnheit regelmäßig wertvolle Inhalte zu lesen. Achtung: Ich sage wertvoll! Keine Romane, Krimis oder Boulevardzeitschriften! Ich rede hier von Inhalten, die dich intellektuell fordern, die für neue Ideen & Hirnzellen sorgen und die dich somit persönlich wachsen lassen.
 

19. Scheiß drauf, was andere über dich denken!

Verzeih mir hier diese etwas vulgäre Ausdrucksweise, aber dieser Tipp liegt mir besonders am Herzen und deshalb möchte ich ihm auf diese Weise etwas Nachdruck verleihen: Scheiß drauf, was andere über dich denken! Scheiß drauf, was sie hinter deinem Rücken über dich reden! Scheiß drauf, wenn sie über deinen Traum und deine Ziele schmunzeln oder dich deshalb sogar auslachen! Du wurdest nicht geboren, um den Erwartungen & Vorstellungen anderer gerecht zu werden. Du wurdest geboren, um DEIN Leben zu führen! Also führe es auch so, wie du möchtest, ohne ständig einen gedanklichen Konflikt führen zu müssen, ob das was du tust, anderen gefallen wird. Den Leuten, die es wert sind, wird es gefallen! Der Rest… scheiß drauf!
 

20. Wiedersetze dich nicht dem, was ist

Lebenstipp Nr.20: Wiedersetze dich nicht dem, was ist

Das Leben ist ein niemals endenwollender Fluss! Und diejenigen, die das begriffen haben und beginnen ein Leben, MIT statt GEGEN diesen Fluss/Flow zu führen, diejenigen sind wahre FlowFinder. Für diejenigen wird das Leben zu einem Spiel – nicht zu einem Kampf. Wer sich also versucht durch negative Emotionen & Gedanken einer Situation zu wiedersetzen, der versucht sich dem Leben zu wiedersetzen. Der versucht diesen Fluss mit Gewalt anzuhalten! Und ein solcher Versuch führt immer zu noch mehr Problemen & noch mehr Schmerz. Lerne also die Dinge so anzunehmen, wie sie sind. Lerne den Dingen ihren Lauf zu lassen!
 

21. Reduziere deine Zeitfresser auf ein Minimum

So sehr ich auch unsere heutige Zeit und all die wunderbaren Erfindungen, die sie hervorgebracht hat, liebe, so sehr verdamme ich tagtäglich all die zeit- & kräfteraubenden Ablenkungen, denen ich als FlowFinder den Kampf geschworen habe. E-Mail, Facebook, Youtube, Apps & Smartphones. Diese Dinge sind großartig, aber auch nur, wenn wir sie zu kontrollieren wissen. Der falsche Gebrauch solcher Dinge führt mal schnell eben dazu, dass Tage & Wochen in absoluter Ineffektivität verfliegen und wir unseren Zielen nur im Schneckentempo näherkommen. Identifiziere auch du deshalb die lästigen Zeitfresser in deinem Leben und reduziere sie auf ein Minimum, um so mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge & Menschen in deinem Leben zu haben.
 

22. Meditiere 20 Minuten täglich

Lebenstipp Nr.22: Meditiere 20 Minuten täglich

Wahrscheinlich wirst du im Moment noch nicht viel mit Meditation anfangen können. Möglicherweise gehörst du ja sogar zu den Leuten, die eher limitierende oder negative Vorstellungen mit diesem Begriff verbinden. Ich sage jetzt hier auch nicht, dass du zum buddhistischen Mönch werden und die restlichen Tage deines Lebens in einem meditativen Zustand verbringen musst (außer du möchtest das), aber glaub mir, wenn ich dir sage, dass gerade einmal 20 Minuten meditieren täglich, einen unglaublich positiven Effekt auf dein Leben & dein Wohlbefinden haben können! Dabei braucht es noch nicht einmal eine extravagante Meditationstechnik! Mach es dir einfach zur Gewohnheit, dich täglich für gerade einmal 20 Minuten an einen ruhigen Ort zu setzen, die Augen zu schließen und zu versuchen, über nichts nachzudenken.
 

23. Verbringe Zeit mit dir selbst & lerne dich zu lieben

Es ist schockierend, wie viele Menschen es gibt, die den Zustand des Alleinseins scheuen. Zu ihrer Verteidigung muss man sagen, dass wir sozial dazu konditioniert werden, den Zustand des Alleinseins als etwas ausschließlich Negatives anzusehen. Das Alleinsein, so glauben zumindest die meisten, ist etwas Schmerzhaftes, das man vermeiden muss. Doch die Wahrheit ist, dass wir uns selbst nur im Alleinsein finden können! Wir können nur lernen, wer wir wirklich sind und was wir wollen, wenn wir Zeit mit uns selbst verbringen und dabei unser Innerstes erforschen. Schaff dir deshalb Freiräume in deinem Leben, in denen du Zeit hast dich selbst zu finden!
 

24. Hilf anderen (spende 10% deines Einkommens)

Lebenstipp Nr.24: Hilf anderen

Vielleicht hast du ja auch schon mal einer älteren Dame oder einem Rollstuhlfahrer dabei geholfen in den Bus einzusteigen, oder ein sonstiges, kleines Hindernis in ihren Augen zu überwinden. Und vielleicht hast du dich ja währenddessen und sogar noch Stunden danach so richtig gut gefühlt. Wenn dem so ist, dann bist du ein guter Mensch mein Freund. Die Welt braucht Menschen wie dich! Die Welt braucht mehr Menschen, die anderen Menschen helfen! Ob du jetzt nun alten oder behinderten Menschen bei kleinen Alltagsproblem hilfst, oder auch „nur“ deinen finanziellen Wohlstand (denn ja, du bist im Vergleich zum Rest der Welt reich!) mit anderen teilst, indem du 10% deines Einkommens spendest. Was zählt ist, dass du das Gefühl hast anderen Menschen zu helfen. Es macht diese Welt ein kleines Stück besser und zudem dich auch noch verdammt glücklich.
 

25. Leg 10% deines Einkommens auf die Seite

Lebenstipp 25: Geld sparen für mehr Erfolg

10% spenden & weitere 10% sparen. Das lehrt uns das Buch „The Richest Man in Babylon„, welches du nebenbei gesagt gelesen haben solltest, weil es den richtigen Umgang mit Geld vermittelt und so den Grundstein für deinen finanziellen Erfolg legt. 10% deines Einkommens sparen, ist nicht nur der Anfang zu Reichtum & Wohlstand, nein, es ist vor allem der Beginn von mehr Ausgeglichenheit und größerem inneren Frieden. Du wirst sehen, je größer der Betrag auf deinem Sparbuch von Monat zu Monat wird, umso mehr gewinnst du an Freiheit & Unabhängigkeit.
 

26. Erreiche finanzielle Unabhängigkeit & im nächsten Schritt finanzielle Freiheit

Geld wird dich zwar nicht glücklich machen, aber es öffnet dir die Türen zu einer Welt mit noch größeren Möglichkeiten. Möglichkeiten, die du nutzen kannst, um noch mehr zu sein und noch mehr zu geben. Setze es dir also zum Ziel eines Tages so viel Geld zu besitzen, dass es theoretisch deine Ausgaben bis zum Ende deiner Tage decken würde (das ist finanzielle Freiheit). Der beste Weg dahin führt über die finanzielle Unabhängigkeit. Das ist der Tag, ab dem du beginnst auf eigene Faust deinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Ab dem du auf keinen herkömmlichen „Job“ und keinen Vorgesetzten mehr angewiesen bist, weil du auf deine eigene Weise dein Geld verdienst.
 

27. Schlaf weniger

Der hier ist für all die Schlafmützen da draußen. Ich bin zwar der Letzte, der etwas gegen eine ausgiebige Runde Schlaf hat, und doch gehört Schlaf wieder mal zu den Dingen, die man in Maßen genießen sollte. Mach es dir also zur Gewohnheit maximal 6 h täglich (Sonntags vielleicht auch mal 7 oder 8 :) zu schlafen und immer so früh wie möglich aufzustehen, denn das ist eine der Gewohnheiten, die viele extrem erfolgreiche Leute gemeinsam haben. Oder probier dich mal in anderen Schlafzyklen, wie beispielsweise dem polyphasischen oder biphasischen Schlaf. Was ich hier versuche zu sagen ist: Verpenn nicht dein Leben & deine Chancen!
 

28. Lerne deinen Verstand zu kontrollieren

Tagtäglich, unser gesamtes Leben, versuchen wir unseren Verstand einzusetzen. Niemals haben wir jedoch so etwas wie eine Gebrauchsanleitung dafür bekommen. Stattdessen versuchen die meisten dieses überaus wichtige Werkzeug ausschließlich instinktiv oder intuitiv zu bedienen – aus dem Bauch heraus. Sie machen sich niemals darüber Gedanken, dass der Verstand wie ein wildes Tier ist, dass mithilfe von Persönlichkeitsentwicklung zunächst einmal gebändigt gehört und kontrolliert werden muss. Nur so kann unser Verstand nämlich sein volles Potenzial entfalten und unseren Zielen & Träumen zuarbeiten.
 

29. Lerne deine Emotionen zu kontrollieren

Lebenstipp Nr.29: Emotionen kontrollieren

Ebenso wichtig, wie es ist unseren Verstand zu bändigen und ihn zu kontrollieren, ist es unsere Emotionen unter Kontrolle zu halten. Viele Menschen lassen sich von ihren Emotionen kontrollieren, anstatt sie zu kontrollieren. Um im Leben erfolgreich & glücklich sein zu können, ist es wichtig immer und überall die richtigen Entscheidungen zu treffen. Unsere Entscheidungen formen nämlich unsere Resultate und damit unser gesamtes Leben. Und trifft man falsche Entscheidungen, weil man sich von seinen Emotionen überwältigen lässt, endet man sehr wahrscheinlich in einem unerfüllten & erfolglosen Leben.
 

30. Arbeite an diesem verdammten Sixpack

Mal ehrlich: Wer hätte nicht gerne eins dieser geilen Sixpacks? Ich rede hier natürlich nicht von einem Sixpack Bier, sondern von dem Waschbrettbauch, den du dir schon vor langer Zeit mal antrainieren wolltest. Studien haben nachgewiesen, dass insbesondere Bauchfett gesundheitsschädigend ist und zur Entstehung von Krankheiten beitragen kann. Wenn das mal nicht Grund genug ist, um dein tägliches 8-Minuten-Bauchmuskeltraining als Teil deines Morgenrituales durchzuziehen, dann weiß ich auch nicht.
 

31. Mach etwas Sinnvolles vor dem Schlafengehen

Erinnerst du dich noch an Tipp Nr. 14 auf dieser Liste? Das Morgenritual! Nun, es gibt auch tatsächlich so etwas wie ein Abendritual. Es ist nichts anderes als eine sinnvolle Routine, die du nun aber Abends vor dem Schlafengehen, anstatt Morgens nach dem Aufstehen ausführst. Das Ziel dahinter ist es, dem Verstand noch etwas Gutes & Gesundes mit auf den Weg zu geben, bevor er in den Ruhezustand fährt und die Geschehnisse des Tages verarbeitet. Mach es zum Beispiel so wie ich und lies noch etwas vor dem Schlafengehen. Oder hör dir etwas Musik an, die dich entspannt. Egal was du als Abendritual auch machst, alles ist besser als dich vom Fernseher berieseln zu lassen!
 

32. Hör auf Fern zu sehen

Lebenstipp Nr.31: Hör auf Fern zu sehen

Im Grunde genommen weißt du das, was ich dir hier gleich sagen werde, und womöglich hast du das bereits selbst schon dutzende Mal gesagt: Im Fernsehen läuft nur Schrott! Warum dann noch weiter Fern sehen? Hier sind 10 gute Gründe dafür, mit dem Fernsehen aufzuhören. Ich könnte dir auch ohne Probleme noch 10 weitere nennen. Fakt ist, das Fernsehen ist eine Quelle für Negativität und es kostet dich mehr, als es dir gibt. Also Schluss damit! Ich spreche hier jetzt nicht von Filmen oder Serien. Tatsächlich gibt es sogar jede Menge inspirierende & motivierende Filme, die man gesehen haben sollte, aber hör auf blöd durch die Kanäle zu zappen!
 

33. Wähle dein Umfeld & deine Freunde weise

Lebenstipp Nr.33: Wähle dein Umfeld & deine Freunde weise

Du bist der Durchschnitt deiner 5 engsten Mitmenschen! Das ist ein sehr bekannter Spruch im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung und er soll deutlich machen, wie unglaublich wichtig unsere Beziehungen sind und welch massiven Effekt sie auf unser gesamtes Leben nehmen. Begreife, dass du als FlowFinder dein Umfeld selbst wählen und formen musst! So hart es auch klingen mag, bedeutet das, dass du damit beginnen musst die Menschen, die für deine persönliche Entwicklung hinderlich sind, auszusortieren. Beginne dich mit Menschen zu umgeben, die dich wachsen lassen, anstatt weiterhin all die Kleingeister in deinem Leben zu akzeptieren, die dich runterziehen und dich daran hindern zur besten Version deiner selbst zu werden.
 

34. Leg dir dein Notizbuch zu & halte darin täglich Neues fest

Unser Gedächnis ist spitze. Keine Frage! Doch ist die Menge an Eindrücken & Infos inzwischen so gewaltig, dass wir uns nur noch mehr einen Bruchteil von all dem merken können. Der einfachste Weg dieses Dilemma zu lösen, ist es auf die klassischsten aller Werkzeuge, nämlich den Stift und das Blatt Papier, zurückzugreifen. Du kannst dich heutzutage natürlich auch jeder Menge digitaler Lösungen bedienen und doch hat keine davon den Charm & die Wirkung, die das gute alte Notizbuch hat. Leg dir also ein solches Notizbuch zu und halte darin täglich neue Dinge fest, die es auch wert sind festgehalten zu werden. Deine Ziele, deine Träume, deine Gedanken & sonstige wertvolle Ideen.
 

35. Schneide alles Schlechte & Negative aus deinem Leben heraus

Ob es nun die flaschen Freunde & Bekannte sind, der falsche Job, den man abgrundtief hasst, oder sogar ein Teil der eigenen Persönlichkeit, den man im Grunde genommen nicht ausstehen kann, weil er einen zu einer Person macht, die man nicht sein möchte, musst du beginnen solche negativen Dinge in deinem Leben zu identifizieren und sie zu entfernen. Ich sage nicht, dass das einfach ist! Aber ich sage, dass das nötig ist, wenn du mehr Glück & Erfüllung empfinden möchtest. Negativität ist nämlich wie ein Tumor, der immer weiter wächst und dein ganzes Leben krank macht, solange du ihn nicht entfernst.
 

36. Hinterfrage all das, was dir beigebracht wurde

Lebenstipp Nr.36: Hinterfrage all das, was dir beigebracht wurde

Wir haben so vieles darüber, wie die Welt, das Leben & das Glück funktioniert, in einem viel zu jungen Alter unseres Lebens von anderen beigebracht bekommen. Diese soziale Konditionierung hat zu einer Vielzahl an limitierenden Glaubenssätzen geführt, die uns in vielen Bereichen unseres Lebens darin hindern, unser volles Potenzial zu entfalten. Menschen, die niemals versucht haben erfolgreich zu sein, brachten uns bei, dass Erfolg etwa eine Ausnahme, eine Sache des Zufalls sei. Und wir glaubten ihnen das! Menschen, die unglücklich waren, brachten uns bei, dass das Glück im Leben vergänglich und launisch ist. Und wir glaubten ihnen das! Es ist an der Zeit herauszufinden, was tatsächlich Realität ist und von was du glaubst, wahr & richtig zu sein, weil du es so beigebracht bekommen hast.
 

37. Übe dich in Minimalismus

Auch wenn es schön ist sich irgendwelche Gegenstände zu kaufen, die man sich schon lange gewünscht und für die man hart gearbeitet hat, so wirst du dennoch begreifen müssen, dass wahres Glück und wahre Erfüllung niemals durch materiellen Besitz erlangt werden kann. Begehe nicht den klassischen Fehler und identifiziere dich durch die materiellen Gegenstände, die du besitzt. Trenne dich stattdessen von all dem unnötigen Gerümpel in deinem Leben und erkenne so, dass man an wahres Glück & Erfüllung kein Preisschild hängen kann.
 

38. Sei eine Quelle der Motivation, der Inspiration & des Guten

Lebenstipp Nr.38: ei eine Quelle der Motivation, der Inspiration & des Guten

Achte darauf, dass du bei allem was du tust, stets mehr Postives, als Negatives entsendest. Dass du Dinge wie Motivation, Inspiration, Hilfsbreitschaft & Freude, anstatt Dinge wie Hass, Wut, Eifersucht oder Neid mit anderen teilst. Entsendest du Negativität, erhältst du auch Negativität! Achte insbesondere darauf, dass du auch innerhalb des sozialen Netzwerkes, in dem du aktiv bist, Dinge mit anderen teilst, die gut sind. Dinge, die andere motivieren, sie inspirieren und die sie wachsen lassen!
 

39. Sei dir dessen bewusst, was du opferst

Es stimmt: Um unsere Ziele & Träume zu erreichen, müssen wir klare Prioritäten setzen und Opfer bringen. Doch kann uns der Ehrgeiz schnell blind für Veränderungen machen, die wir so eigentlich gar nicht vorhergesehen hatten. Veränderungen, die sich fast schon schleichend in unser Leben drängen und dafür sorgen, dass wir unbewusst ein größeres Opfer bringen, als wir im Grunde genommen bereit sind. Ist es dir beispielsweise das Geld & den beruflichen Erfolg wirklich wert, dass du deine Kinder nicht heranwachsen siehst und keine Zeit für sie hast? Frag dich, was es ist, das du opferst, um das zu haben, was du hast?
 

40. Mach deine Eltern stolz

Deine Eltern haben jede Menge Kraft, Zeit, Geld & sogar Nerven in deine Erziehung gesteckt. Sie haben das getan, weil sie dich von dem Moment deiner Geburt an bedingungslos geliebt haben. Und der beste Weg, dich für ihre aufopfernde und unaufhörliche Mühe zu bedanken, ist es, aus dir und deinem Leben etwas zu machen! Setze den Wunsch danach, deine Eltern stolz zu machen als mächtigen Motivator auf deinem Weg der Selbstverwirklichung ein.
 

41. Merk dir die Namen der Leute, die du kennenlernst

Lebenstipp Nr.41: Merk dir die Namen der Leute, die du kennenlernst

Es erscheint anfangs lächerlich, aber diese simple kleine Gewohnheiten kann tatsächlich massive Auswirkungen auf deine sozialen Interaktionen haben. Sich den Namen einer neuen Person zu merken, kann beispielsweise darüber entscheiden, ob du die erhoffte Arbeitstelle bekommst, oder nicht. Oder ob du ein Date hast, oder einen Korb erhältst. Den Namen einer fremden Person zu erfragen, sich diesen zu merken und ihn im Verlauf einer Konversation mit der Person zu benutzen, kann augenblicklich Nähe, Vertrauen & Sympathie aufbauen. Merk dir also deshalb die Namen der Leute, die du kennenlernst!
 

42. Verändere dich selbst, wenn du Veränderung möchtest

Viele Menschen ertragen jede Menge Leid & Schmerz, weil sie nicht wissen, wie sie positive Veränderungen in ihrem Leben bewirken. Sie glauben, irgendwie ihre Umstände ändern zu müssen, um endlich ihren Schmerz oder ihre Probleme zu lösen und so wahrhaft glücklich sein zu können. Doch gleichzeitig glauben sie auch, dass sie keine Kraft besitzen, um ihre Umstände verändern zu können. Sie versuchen Probleme, deren Ursachen im Innern liegen, im Äußeren zu lösen. Das funktioniert natürlich nicht! Die Wahrheit ist, dass dein gesamtes Leben ein direktes Spiegelbild deiner Persönlichkeit ist. Erst wenn du dich veränderst, verändert sich alles für dich!
 

43. Versuche nicht andere zu verändern

Insbesondere in Partnerschaften und Freundschaften kommt es oft vor, dass Menschen versuchen die andere Person nach ihren Vorstellungen zu verändern. Sie vesuchen ihre Persönlichkeit durch Dinge wie Druck oder sogar Manipulation zu verformen, mit dem Ziel sich das eigene Leben auf irgendeine Weise zu erleichtern oder es angenehmer zu machen. Soetwas ist nicht nur höchst egoistisch, nein, es ist auch der Beginn eines Weges, der am Ende beide Seiten zu tiefst unglücklich machen wird. Anstatt andere also zu verändern, musst du lernen den Punkt einer Freundschaft oder Partnerschaft zu erkennen, an dem es Zeit wird getrennte Wege zu gehen.
 

44. Folge nicht der Masse

Lebenstipp Nr.44: Folge nicht der Masse

Das zu tun, was all die Anderen um einen herum tun, ist der absolut sicherste Weg zu einem Leben in Mittelmäßigkeit. Es ist traurig, aber wie die Schafe werden wir dazu konditioniert, niemals die Herde zu verlassen – niemals aus der Reihe zu tanzen. Wer das tust, ist nämlich anders und anders zu sein ist schlecht! Die Wahrheit ist aber nun mal, dass wir alle unterschiedlich und somit anders sind und nur der, der den Mut hat das auch zu leben, wird überhaupt erst so etwas wie ein Leben haben. Wie Mark Twain es schon einst sagte: „Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, wird es Zeit sich wieder zu besinnen.
 

45. Gib den Leuten das, was sie möchten

Den Leuten das zu geben, was sie möchten, ist der einfachste und schnellste Weg um Freunde zu gewinnen und andere dazu zu bringen, dich zu mögen. Und nicht nur das: Wenn du anderen dabei hilfst das zu bekommen, was sie möchten, werden sie auch dir dabei helfen, das zu bekommen, was du möchtest! Natürlich sollst du jetzt kein Arschkriecher & Schleimer werden (Vergiss nicht Tipp Nr. 17), die kann nämlich niemand ausstehen. Aber du solltest begreifen, dass jeder von uns an irgendeinem Punkt mal Hilfe braucht. Niemand schafft es alleine!
 

46. Bau Selbstdisziplin auf

Lebenstipp Nr.46: Bau Selbstdisziplin auf

Selbstdisziplin ist eine der mit Abstand wichtigsten Eigenschaften erfolgreicher & glücklicher Menschen. Wer Ziele erreichen, sich selbst verwirklichen und erfolgreich & glücklich sein möchte, muss lernen die Dinge, die getan werden müssen, dann zu tun, wenn sie getan werden müssen – ob man nun mag, oder auch nicht! Selbstdisziplin ist wie ein Muskel, denn man trainieren und aufbauen kann. Beginne also noch heute damit diesen Muskel zu trainieren und du wirst staunen, wohin dich das bringt.
 

47. Sei besser, nicht perfekt

Es gibt einen schmalen Grad zwischen gesundem Ehrgeiz und schädlichem Perfektionismus. Gesunder Ehrgeiz bringt dir die Resulate, die du möchtest und das noch auf dem schnellstmöglichen Weg. Perfektionismus hingegen ergreift Besitz von dir und sorgt dafür, dass du deine eigenen Leistungen nicht annehmen kannst. Erkenne, wenn du diesen schmalen Grad überschreitest und versuche die Dinge gut & besser, aber niemals „perfekt“ zu machen. Perfektion ist nämlich der Killer des Fortschritts!
 

48. Stell dich an die erste Stelle

Was fälschlicherweise schnell als etwas Negatives abgestempelt wird, ist in Wahrheit der einzige Weg, um nicht nur ein glückliches und erfülltes Leben zu führen, sondern auch der einzige Weg, um das Leben der Menschen um einen herum zum Positiven zu verändern und ein Vorbild für sie zu sein. Nur wer begreift, dass es so etwas wie gesunden Egoismus gibt, welcher die eigene Persönlichkeitsentwicklung beschleunigt, kann damit beginnen seine eigenen Prioritäten zu setzen und seine Träume zu verwirklichen. Du brauchst kein Arschloch zu sein, dem niemand sonst außer er selbst am Herzen liegt, aber du musst jemand mit klaren Zielen, Prioritäten & Prinzipien sein.
 

49. Liebe ist alles! Also liebe auch alles!

Lebenstipp Nr.49: Empfinde Liebe für alles

Ich weiß, dass der hier nicht einfach ist. Es gibt genug Dinge & Menschen auf dieser Welt, bei denen es unmöglich scheint Liebe für sie zu empfinden. Doch ein Blick auf die großen spirituellen Führer unserer Zeit zeigt uns, wer auch immer Liebe als sein tiefstes Sein annimmt, kann die Welt verändern. Liebe ist die mächtigste aller Kräfte und zugleich auch die positivste. Sendest du mehr Liebe aus, erhältst du auch mehr Liebe zurück. Mach es dir also zur Aufgabe die Liebe in deinem Leben & in dieser Welt wahrzunehmen, sie wachsen zu lassen und sie mit anderen zu teilen.
 

50. Werde FlowFinder

Lebenstipp Nr.50: Werde FlowFinder

Der letzte, aber wahrscheinlich auch der wichtigste Tipp auf dieser Liste ;) Entschließe dich dazu zu einer Person zu werden, die es sich zur Lebensaufgabe gemacht hat persönlich zu wachsen und so zur besten Version ihrer selbst zu werden. Entschließe dich dazu, zu einer Person zu werden, die mehr sein möchte, um mehr geben zu können. Eine Person, die ein Vorbild für andere ist und die einen echten Unterschied in dieser Welt macht. Werde FlowFinder!

Nutze dein Potenzial,
Alex